Ikaria: Zwei Erdbeben in Folge erschütterten die Insel

Starke Beben mit einer Stärke von 5,1 auf der Richterskala wurden heute Morgen, 30. November, auf Ikaria registriert.

Das Epizentrum des Erdbebens lag 20 km nordwestlich der Insel. Das Geodynamische Institut von Athen hat die Tiefe der Quelle auf 17,5 km geschätzt.

Neun Minuten später zeichneten Seismographen ein weiteres Erdbeben mit einer Stärke von 4,1 auf der Richterskala auf. Die Quelltiefe betrug 24,3 km.

Die Erdbebendaten stammen vom Geodynamischen Institut von Athen und vom Euro-Mediterranean Seismological Institute. Sie werden von einem automatischen Computersystem ohne Beteiligung von Seismologen erfasst und ständig aktualisiert.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure