38 Festnahmen: Bande albanischer Drogendealer liquidiert

Einen weiteren schweren Schlag gegen die Drogennetzwerke versetzte die griechische Polizei diese Woche.

Eine gründliche Untersuchung in Verbindung mit der ordnungsgemäßen Verwendung der Daten führte dazu, dass die Suchtstoffuntersuchungseinheit des Komotini-Sicherheitsministeriums eine Drogenhandelsorganisation auflöste.

Im Rahmen eines großangelegten Polizeieinsatzes vom 30. November 2021 in den Städten Komotini, Alexandroupoli und Thessaloniki wurden insgesamt 38 Bandenmitglieder festgenommen. Davon sind sechsunddreißig (36) Anwohner (dreißig Männer und sechs Frauen) und zwei (2) Bürger Albaniens, gegen die ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Drogen-, Waffen-, Zoll- und Ausländerrecht eingeleitet wurde , kommt auf die Umstände an.

An dem Polizeieinsatz waren Mitarbeiter der Abteilungen Rodopi, Orestiada, Alexandroupolis, Drama und Xanthi sowie der Unterabteilungen der Abteilung zur Bekämpfung der illegalen Drogenverteilung der Kriminalpolizei Thessaloniki beteiligt.

Um die kriminellen Aktivitäten der Häftlinge zu identifizieren, wurde eine polizeiliche Untersuchung durchgeführt, bei der festgestellt wurde, dass sich die Kriminellen von Anfang Januar 2021 bis zum 29.11.2021 einer kriminellen Vereinigung angeschlossen haben, wobei kontinuierliche und systematische Aktionen verschiedene Rollen und in einer anderen Zusammensetzung, die sich je nach den Umständen änderte, um sich illegale Vorteile aus dem Verkauf von Drogen zu verschaffen.

Als Ergebnis einer monatelangen Überwachung des Netzwerks ergab die Untersuchung, dass die Teilnehmer des kriminellen Systems aktiv Drogen an die Nutzer der regionalen Zweigstellen der Rodopi, Xanthi und Evros verkauften, deren Mengen aus Thessaloniki und Komotini . geliefert wurden .

Gleichzeitig wurden die Handlungen von zwei Personen, die wegen des Transports illegaler Einwanderer durch das Hoheitsgebiet Griechenlands festgenommen worden waren, überprüft. Darüber hinaus ergab die Untersuchung, dass die Organisation mindestens 115 Menschen mit Drogen versorgte. Bei Durchsuchungen in Häusern, Fahrzeugen und Verstecken von Kriminellen wurden gefunden und beschlagnahmt:

1 kg und 608,7 Gramm Rohhanf 502 Tabletten 342 Gramm kristallines Methamphetamin 10 ml Haschöl 45 Packungen Zigaretten, für die die entsprechenden Steuern und Gebühren nicht bezahlt wurden 3 Messer 4 elektronische Präzisionswaagen 22 spontane Cannabiszigaretten Bargeld in Höhe von 9210 Euro viele elektronische Geräte und Handys.

2 IXE-Autos, IXF-Autos und 2 zweirädrige Motorräder wurden beschlagnahmt.

Die Zahl der während des Betriebs des Netzwerks verkauften Drogen wird auf 34 kg rohes Cannabis geschätzt, und der illegale Vorteil, den die Mitglieder der Gruppe erhalten, wird auf rund 190.000 Euro geschätzt.

Die Voruntersuchung wurde vom Drogendetektivteam der Sicherheitsdirektion Komotini durchgeführt.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure