Lamia: Teenager-Mädchen stirbt an Komplikation des Coronavirus

In Lamia starb ein 14-jähriges Mädchen, das sich mit dem Coronavirus infiziert hatte, in der Notaufnahme des Allgemeinen Krankenhauses an einer ischämischen Attacke.

Ein Gymnasiast der dritten Klasse wurde um 9.30 Uhr mit präkordialen Schmerzen ins Krankenhaus eingeliefert. Die Umfrage ergab, dass sie einen ischämischen Schlaganfall erlitt, vermutlich aufgrund einer Komplikation eines zuvor diagnostizierten Coronavirus. LamiaBericht.

Das Coronavirus wurde bei dem Kind am 29. November diagnostiziert, war jedoch mild. Am Samstagmorgen fühlte sich das Mädchen plötzlich unwohl und wurde mit einem EKAB-Krankenwagen ins Lamia-Krankenhaus gebracht. Ärzte spekulieren, dass der ischämische Schlaganfall eine Komplikation von Covid war, die Herzinsuffizienz verursachte. Die genaue Todesursache wird durch eine gerichtsmedizinische Untersuchung festgestellt. Die Generaldirektion für Gesundheit von Lamia sagte:

„Heute, den 4. Dezember 2021, um 09:30 Uhr ist ein 14-jähriges Mädchen mit einer registrierten Covid-19-Erkrankung mit Schwäche, Durchfall und Dehydrationssymptomen in Begleitung ihrer Mutter von EKAB eingetroffen. Sie war laut erhaltener Anamnese nicht gegen das Coronavirus geimpft, erkrankte ab dem 29.11.2021 und wurde zu Hause behandelt. Auf Grundlage des Protokolls wurde sofort eine klinische, laborchemische und bildgebende Untersuchung durchgeführt, in deren Folge ein akutes Koronarsyndrom diagnostiziert wurde.

Es wurde sofort versucht, das schwerwiegendste Krankheitsbild mit Hilfe von Notärzten, Kinderärzten, MSN, Anästhesisten, Intensivstation und in Zusammenarbeit mit dem Agia Sofia Kinderkrankenhaus und EKAB zu behandeln, um sicherzustellen, dass der Zustand stabilisiert wird. Leider erlitt das Mädchen trotz aller Bemühungen einen Herzstillstand und starb trotz fortgesetzter Bemühungen zur Herz-Lungen-Wiederbelebung um 17:26 Uhr. (ANDREAS KOLOKITAS).





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure