Wer sind diese 11 Verfassungswächter, die wegen der Entführung eines Schulleiters festgenommen wurden?

„Wächter der Verfassung“ positionieren sich in sozialen Netzwerken als „Kunstliebhaber“, offenbar um ihren irrationalen Status nicht zu verlieren und haben viele Unterstützer unter Anti-Axern, Anhängern der Flat-Earth-Theorie und ähnlichen Theorien.

Wie sich herausstellte, die Gesichter der Schulleiter wurde „verhaftet“ Eginio war eine vielfältige Gruppe von Persönlichkeiten. Unter den 11 wegen der Entführung eines Schulleiters festgenommenen Personen im Alter zwischen 40 und 75 Jahren sind den Angaben zufolge arbeitslose Landwirte, ein pensionierter Polizist, ein Tanzlehrer, ein Marmortechniker und andere, die sich selbst nennen „Wächter der Verfassung“

Die Gruppe besteht aus neun Männern und zwei Frauen. Vier kommen aus Pieria, zwei aus Imathia und der Rest aus Attika, Trikala und Thessaloniki.

Drei der 11 Festgenommenen haben Kinder, die diese Schule besuchen, wohin sie heute Morgen kamen, wo sie den Schulleiter der weiterführenden Schule überfielen und schlugen, ihn dann trugen, sagten, sie hätten ihn festgenommen und zur Polizei gebracht.

Alle elf wurden festgenommen, strafrechtlich verfolgt und gegen sie wird derzeit ermittelt.

Gegen sie wurde ein Verfahren wegen des Sachverhalts Einzeldelikte in Form von Entführungen in einer organisierten Gruppe, Gruppengewalt gegen Beamte und Richter, Verletzung der gemeinsamen Arbeit öffentlicher Dienste, Verletzung von Maßnahmen zur Verhütung von Coronavirus-Erkrankungen, Drohungen, Verleumdung, leichte Körperverletzung und Verstöße gegen Rechtsvorschriften über personenbezogene Daten.

Auch die Posts auf dem Facebook-Account des von einer Tanzlehrerin geführten „Vereins der Freunde der Künste“ verraten die Absurdität ihres Verhaltens. Posts am Rande des Wahnsinns, sie reden über die Welt hinter den Kulissen, Bill Gates, 5G, Chemtrails und verbreiten allerlei Fake News (so sagt man den Klassiker des Genres).





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure