Straßenbahn nach / von Piräus am 15. Dezember gestartet

Der kommerzielle Betrieb der Straßenbahnlinie habe heute, Mittwoch, 15. Dezember 2021, begonnen, teilte die Verwaltungsgesellschaft STASY am Dienstag mit.

Die Linie umfasst zunächst den Betrieb von 11 neuen Haltestellen: Karaiskaki-Stadion, Kleinasien, Lambraki, Evangelistria, Deligianni-Platz, Rathaus, Agia Triada, Hippodamey-Platz, 34. Bezirk von Peziku, Androutsu, Omiridou Skilizi.

In Kürze soll eine 12. Haltestelle namens „Akti Poseidonos“ hinzukommen, die das neue Terminal der Linie 7 wird.

Das Straßenbahnnetz besteht jetzt aus 2 neuen Linien: Linie 6 (PIKR – SYN) Pikrodafni – Syntagma und Linie 7 (VOULA – PIR) Asklipieio Voulas – Akti Poseidonos (Piräus).

Die Einsatzpunkte beider Linien sind die Stationen Pikrodafni und Edem mit einer durchschnittlichen Wartezeit von 4,5 Minuten.

Gleichzeitig wird die Straßenbahnflotte mit 25 modernen Zügen ergänzt, was zur weiteren Verbesserung des vorgestellten Verkehrsprojekts in seinem Netz beiträgt.

Wenn zwei neue Linien funktionieren, werden feste Zeitabstände im Netz gebildet.

Insbesondere ist die Dienstfrequenz von 07:00 bis 19:00 Uhr auf 9 Minuten an Wochentagen und 12 Minuten am Wochenende festgelegt. Die Dauer der Route beträgt 33 für Syntagma-Picrodafni, 35 für Picrodafni-Syntagma, 57 für die Route Asklipeio Voulas-Agia Triada und 51 für die Route Agia Triada-Asklipeio-Voulas.

Ausführlichere Informationen auf Griechisch auf der Website AthenTransport.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure