Welche Impfstoffe empfehlen die Experten?

Ein US-Expertengremium empfiehlt Pfizer- und Moderna-Impfstoffe gegenüber Johnson & Johnson.

Der Beratende Impfausschuss hat einstimmig beschlossen, Pfizer- und Moderna-Impfstoffe für Erwachsene in allen Altersgruppen zu empfehlen, obwohl dies keineswegs obligatorisch ist. Heute hat eine Gruppe externer Berater der US-amerikanischen Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten aufgrund der seltenen, aber tödlichen Nebenwirkungen von Johnson & Johnson dieses Urteil gefällt. Die Empfehlung muss noch von der CDC genehmigt werden.

Die Diskussionen konzentrierten sich auf Fälle von thrombozytopenischem Syndrom (TTS) bei Personen, die den J&J-Impfstoff erhielten, insbesondere bei Frauen unter 50. Das Syndrom tritt laut CDC sowohl bei Frauen als auch bei Männern häufiger auf als bisher angenommen. Mindestens 9 Menschen sind in den USA an einem Thrombosesyndrom gestorben.

Der Ausschuss stellte auch fest, dass der Impfstoff von Johnson & Johnson nicht so wirksam war wie die anderen beiden. Aber sie sind zuversichtlich, dass es verfügbar bleiben muss, insbesondere für Menschen, die für Messenger-RNA-Impfstoffe kontraindiziert sind oder einfach nicht verfügbar sind. Sarah Oliver, Sprecherin der CDC, sagt:

„Wenn kein anderer Impfstoff zur Verfügung steht, bietet der Johnson & Johnson-Impfstoff mehr Vorteile für Covid-19 als Risiken.“

Und Beth Bell, ein Ausschussmitglied, weist darauf hin:

„Ich würde Johnson & Johnson meinen Familienmitgliedern nicht empfehlen. Auf der anderen Seite müssen wir anerkennen, dass unterschiedliche Menschen unterschiedliche Entscheidungen treffen, und wenn sie richtig informiert sind, sollten wir ihnen diese Chance meiner Meinung nach nicht vorenthalten.“

Von den 200 Millionen vollständig geimpften Amerikanern werden etwa 16 Millionen von J&J geimpft, berichtet die Athener Nachrichtenagentur unter Berufung auf CDC-Zahlen.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure