Zwei kretische Priester wegen Vergewaltigungsvorwürfen inhaftiert

Zwei orthodoxe Priester auf Kreta, die angeblich an der wiederholten Vergewaltigung eines 19-jährigen Mannes beteiligt gewesen sein sollen, wurden am Freitag nach Aussage vor einem Ermittlungsrichter in Gewahrsam genommen.

Laut dem staatlichen Sender ERT wurden am Freitagmorgen zwei Priester, von denen einer der Onkel eines jungen Mannes mit geistiger Behinderung ist, vor Gericht gestellt, um auszusagen.

Zwei Priester wiesen die Anschuldigungen zurück und machten andere der Misshandlung und Vergewaltigung des Mannes schuldig.

Priester der Diözese Kissamos und Selino haben eine Verleumdungsklage gegen den Mann eingereicht.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure