6 neue Maßnahmen zur Mitarbeiterförderung: Wer hat Anspruch auf die Leistung von 534 EUR

Bei einem Treffen heute Morgen unter dem Vorsitz von Premierminister Kyriakos Mitsotakis, an dem Finanzminister Christos Staikuras, Arbeits- und Sozialminister Kostis Hatzidakis und Regierungssprecher Yiannis Ikonou teilnahmen, wurden neue Initiativen zum Schutz von Arbeitsplätzen vorgeschlagen und befürwortet.

Sechs neue Maßnahmen zur Mitarbeiterförderung

In einer gemeinsamen Erklärung des Finanz- und Arbeitsministeriums heißt es:

1. Die Maßnahme der Aussetzung von Arbeitsverträgen mit Sondervergütung (534 Euro) für Januar 2022 wird für Mitarbeiter aktiviert, die vor dem 30.12.2021 von Unternehmen mit bestimmten Geschäftscodes nach KAD (Bars, Restaurants mit Musik, Unterhaltungszentren usw.) eingestellt wurden .). ).

Auf die Aussetzung von Arbeitsverträgen mit Arbeitnehmern muss der Arbeitgeber vom 01.01.2022 bis 10.01.2022 (bis 23:59 Uhr) einen Antrag im ΠΣ ΕΡΓΑΝΗ-System stellen. Darin heißt es, dass Entlassungen für Unternehmen, die diese Maßnahme anwenden, verboten sind, solange sie andauert.

2. Die Sondervergütung wird für Januar 2022 nach Abgabe einseitiger Erklärungen von Künstlern und Kreativen, die vor dem 10. Januar 2021 im entsprechenden Register eingetragen sind, zugewiesen (Fachrichtung Musiker und verwandte Fachgebiete).

3. Das ΣΥΝ-ΕΡΓΑΣΙΑ-Programm (das sich während der Pandemie zu einem wichtigen Instrument zur Unterstützung der Beschäftigung entwickelt hat) wurde bis zum 31. März 2022 für Vollzeitbeschäftigte am 31. Oktober 2021 verlängert. Der Arbeitgeber kann die Arbeitszeit des Arbeitnehmers auf bis zu 50 % begrenzen, ohne den Arbeitsvertrag zu ändern. In der Zeit, in der ein Arbeitnehmer nicht arbeitet, werden 60 % seines Gehalts aus dem Staatshaushalt gedeckt. Solange ein Mitarbeiter Mitglied von ΣΥΝ-ΕΡΓΑΣΙΑ ist, kann er nicht entlassen werden.

4. Die Versetzung von Mitarbeitern in Fernarbeit wird PS ERGANI im Voraus angekündigt. Für die Umsetzung dieser Maßnahme wird alles angewendet, was in früheren Zeiträumen in Kraft war.

5. Zur Entlastung des öffentlichen Personennahverkehrs gelten gleitende An- und Abfahrtszeiten.

6. Verstärkte SEPE-Durchsetzung der Maskenpflicht und des Abstands an Arbeitsplätzen.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure