Covid-Datensätze in Europa

In einigen Ländern der Europäischen Union stellt das Coronavirus undenkbare Rekorde auf, die Zahl der Infizierten steigt täglich stark an.

In den letzten 24 Stunden wurden in Frankreich 208.000 neue Fälle gemeldet. Experten gehen davon aus, dass diese Zahl Anfang nächsten Monats bei 300.000 liegen wird.Der starke Anstieg der Zahl der Infizierten sorgt bei Experten in Portugal und Dänemark für Besorgnis.

Die Weltgesundheitsorganisation fordert bis Mitte 2022 eine gerechte Verteilung von Impfstoffen und eine gerechte Impfung für 70 % der Weltbevölkerung. WHO-Generaldirektor Tedros Adanom Ghebreyesus sagt:

Ich bin sehr besorgt, dass das Omikron, das ansteckender ist und sich gleichzeitig mit dem Delta ausbreitet, einen Tsunami an Krankheiten verursacht. Dies übt weiterhin einen enormen Druck auf die abgemagerten Mediziner aus und bringt die Gesundheitssysteme an den Rand des Zusammenbruchs.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach ist sich sicher, dass sich nicht alle neuen Coronavirus-Fälle in den Tagesberichten niederschlagen – die tatsächliche Zahl der Infizierten liegt deutlich höher:

Die Unterberichterstattung ist wahrscheinlich so groß, dass die tatsächliche Inzidenz jetzt zwei- oder dreimal höher ist als angegeben. Auch die Inzidenz von Omikronen nimmt deutlich zu, was uns Sorgen bereitet.

Griechenland vorzeitig eingeführt neue Einschränkungendie zuvor für Januar geplant waren, da am Dienstag mehr als 21.000 neue Fälle wurden identifiziert, und gestern, Mittwoch, 28.828.

Auch in Spanien ist ein starker Anstieg der Zahl der Infizierten zu verzeichnen – fast 100.000 pro Tag. Allerdings wurde die Zeit der Selbstisolation für Infizierte von 10 auf 7 Tage verkürzt – die Behörden befürchten, dass sonst bald einfach niemand mehr arbeiten kann…





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure