COVID-19-Immunität und Alkohol

Amerikanische Wissenschaftler haben einen Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und dem Risiko einer Ansteckung mit COVID-19 angekündigt.

Forscher der University of Pittsburgh haben einen Zusammenhang zwischen der Immunität gegen COVID-19 und einem moderaten Konsum von starkem Alkohol gefunden. Teilnehmer eines wissenschaftlichen Experiments, die mit Coronavirus-Trägern in Kontakt kamen, aber nicht erkrankten, tranken durchschnittlich 27 Portionen starken Alkohols pro Monat. Teilnehmer, die sich dennoch durch Kontakt mit COVID-19-Trägern infizierten, tranken praktisch keinen Alkohol – ihre monatliche Dosis betrug 0,4 Stapel für den gesamten Monat.

In einem Artikel, der die Studie zusammenfasst, schreiben Wissenschaftler:

„Teilnehmer an der Studie, die dem Coronavirus ausgesetzt waren, sich aber nicht mit COVID-19 infizierten, tranken im Durchschnitt ein starkes Getränk pro Tag, während diejenigen, die dies taten, praktisch nicht tranken.“

Die Forschungsteilnehmer waren 90 Freiwillige im Alter von 55-103 Jahren, 39 Männer und 51 Frauen. Sie wurden von Spezialisten in einem Langzeitprojekt betreut, um die Ursachen und den Verlauf von Alkoholmissbrauchsstörungen zu ermitteln. Einige von ihnen tranken zu viel, andere wurden in die Kontrollgruppe aufgenommen, da sie keine derartigen Probleme hatten.

Um den Zusammenhang zwischen Alkohol und dem Auftreten des Coronavirus aufzudecken, haben US-Wissenschaftler auf andere Studien verwiesen. Früher wurde festgestellt, dass die Inzidenz von Erkältungen bei moderaten Alkoholtrinkern im Vergleich zu Nichttrinkern geringer ist. Laut wissenschaftlichen Experimenten reduzieren 1-2 Portionen alkoholisches Getränk pro Tag die Wahrscheinlichkeit, an Atemwegsviren zu erkranken.

Wissenschaftler haben jedoch keinen Zusammenhang zwischen der Anfälligkeit für das Coronavirus und dem Konsum von wenig Alkohol – Wein oder Bier – gefunden, berichtet die Zeitung. Nachrichten





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure