In Moskhato wurde ein Mann vor den Augen seiner Frau und seines Kindes erschossen

Gestern wurde in Moskhato ein gebürtiger Georgier in der Nähe seines Hauses in der Taxiarkhon Straße 31 erschossen.

Nach vorläufigen Angaben schossen die Killer 3-4 Mal und flohen vom Tatort. All dies geschah vor den Augen der schockierten Frau und des Kindes.

Sicherheitskräfte trafen am Tatort ein und die Polizei sperrte den Bereich ab. In der Nähe des Eingangs wurden drei Patronen gefunden. Zeugen sagen, dass es mindestens vier oder fünf Schüsse gab.

Die Ermittlungen haben begonnen, die Polizei sucht nach Kriminellen. Die ersten Informationen geben zu, dass es zu einer Abrechnung gekommen ist, aber es gibt noch zu wenige Informationen über den Verstorbenen. Die Polizei untersucht seine Vergangenheit.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure