Die Viruslast von Abwasser steigt in 12 Städten in Griechenland

Labortests von kommunalem Abwasser durch das National Wastewater Epidemiology Network zeigen einen signifikanten Anstieg der durchschnittlichen Viruslast in allen 12 getesteten Städten vom 27. Dezember bis 2. Januar im Vergleich zur Vorwoche.

Die gesammelten Proben zeigten einen enormen Sprung: 516% in Agios Nikolaos auf Kreta, 342% in Larissa, 290% in Ioannina und 283% in Korfu.

Auch Thessaloniki, Alexandroupoli und Volos verzeichneten ein dreistelliges Wachstum: 177%, 158% bzw. 140%.

In der Metropolregion Attika, zu der auch Athen gehört, betrug das Wachstum 95 %.

Zunahmen wurden auch in Xanthi (50%), Patras (45%), Chania (38%) und Heraklion (26%) festgestellt.

Es wird angenommen, dass Abwasseranalysen frühzeitig vor drohenden epidemiologischen Trends warnen.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure