Professor von Anarchisten angegriffen, denen Finanzbetrug und Pädophilie vorgeworfen werden

Einem Professor der Wirtschaftsuniversität Athen, der am Dienstag von Anarchisten angegriffen wurde, wurden Finanzbetrug und Pädophilie vorgeworfen.

Wie wir berichteten vorher, 11. Januar während des Unterrichts im Auditorium der Wirtschaftsuniversität Athen, die Gruppe platzte herein von den Unbekannten 6-7 (nach anderen Quellen 10-15) Menschen, die ihr Gesicht unter ihrer Haube verstecken. Sie gingen auf den Dozenten zu und schlugen ihm mehrmals auf den Kopf. Als die Schüler versuchten einzugreifen, um die Gewalt zu stoppen, wurden sie ebenfalls geschlagen. Nach dem Vorfall flohen die Angreifer.

Ein großer Polizeitrupp traf am Unfallort ein. Der Professor wurde in das Evangelismos-Krankenhaus eingeliefert und hatte laut Star TV eine Computertomographie. Und Polizeibeamte versuchten zu dieser Zeit, Daten von Zeugen über den Vorfall zu sammeln.

Die Angreifer sollen den Professor mit Beleidigungen beschimpft haben, um ihn an die Gerichtsverfahren zu erinnern, in die er verwickelt ist.

Medienquellen des Ministeriums für Bürgerschutz sagen, der Professor glaubt, dass der Angriff von drei anderen Wissenschaftlern geplant wurde, mit denen er nicht einverstanden ist.

Medien und soziale Netzwerke sind derweil anderer Meinung.

CnnGriechenland unter Hinweis auf Hinweise, dass der Professor wegen eines Finanzvergehens freigesprochen wurde, und der Fall der ihm vorgeworfenen anstößigen Handlungen bleibt offen.

Gemäß “ Mega-TV“, 2018–2019 war das Opfer an einem Pyramidenbetrug beteiligt. Auflage „Freie Presse“, veröffentlichte Material, in dem sie behauptet, dass Professor ΑΣΟΕΕ ein Betrüger ist.

Momentan ermitteln Polizisten, doch die realistischste Version bleibt, dass hinter dem Angriff eine bestimmte Gruppe von Anarchisten steckt, die in den letzten Jahren periodisch die Funktionen der alternativen Justiz (Rubicon?) übernommen haben.

Die Staatsanwaltschaft ordnete ein Ermittlungsverfahren zu dem Angriff an.

In sozialen Netzwerken nannten die Griechen derweil den Professor und posteten auch ein Foto von ihm.

δικη του Αναστασιου Δρακου ξεκινουσε την Παρασκευη.
Τριτη, μπαίνουν στο αμφιθεατρο 6-7 (μπραβοι?) Και του επιτίθενται
Εκεινος κατηγορει τους αντιδικους του.
Κεραμεως που ποιον , ατηγορει μπαχαλους.

ωφελειται απο τις 5 σφαλιαρες που εφαγε ??? # ΑΣΟΕΕ

-KATERINA (@ai_katerina) 11. Januar 2022

Der Prozess gegen Anastasios Drakos begann am Freitag. Am Dienstag 6-7 (gute Leute?) Betretet das Amphitheater und greift es an. Er gibt seinen Gegnern die Schuld. Kerameos, der weiß, wer er ist, gibt denen die Schuld. Wer profitiert von den 5 Schlägen, die er erhalten hat ???

Auch einige Autoren von Veröffentlichungen auf Twitter werfen dem Professor Pädophilie vor und begrüßen die Vergeltungsmaßnahmen gegen ihn.

Με τι να αριστείς πρώτα;
Ότι ο καθηγητής που μαζί με άλλους 3 καθηγητές κατηγορείται από 2018 (!)
Ότι κουκουλοφόροι μπαίνουν & δέρνουν σε ΑΕΙ;
Ότι η αυτοδικία δικαιολογείται από κάποιους; # ΑΣΟΕΕ

– Κοινή Λογική || 2️⃣0️⃣0️⃣ ?? (@ commonsense491) 11. Januar 2022

Was ist das erste, was Sie schockiert? Dass ein Lehrer, dem zusammen mit drei anderen Lehrern seit 2018 (!) Finanzkriminalität und Pädophilie vorgeworfen werden, noch unterrichtet? Dass vermummte Leute Universitäten betreten und gewinnen? Wird diese Selbstverurteilung von manchen gerechtfertigt?

συναδέλφους του ως της , καταγγέλλει ο καθηγητής.
Ένας βρίσκεται στις φυλακές καθώς έχει καταδικαστεί σε 7 χρόνια φυλάκιση & 2 ακόμα οι οποίοι δεν είναι εν ενεροι
α ματα! παρακμή . https://t.co/A00tI9yuit

– Vassiliki Souladaki (@Vsouladaki) 11. Januar 2022

Die Anstifter des Angriffs seien drei seiner Kollegen gewesen, klagt der Professor. Einer sitzt seit seiner Verurteilung zu 7 Jahren Gefängnis im Gefängnis und zwei weitere warten auf ihn. Unglaubliche Dinge!

αράδεκτες και αποκρουστικές οι εικόνες ξυλοδαρμού # αθηγητή της. # ΑΣΟΕΕ… Προσβάλλουν τη δημοκρατία μας. βάλλουν το δημόσιο ανεπιστήμιο. Η βία έχει μόνο μια απάντηση. αραδειγματική τιμωρία και την εφαρμογή του νόμου.

– ανώλης Χριστοδουλάκης (@Manolis_Chr) 11. Januar 2022

Andere wiederum verurteilen die Geschehnisse und sagen, dass „die Schläge auf Lehrer in ΑΣΟΕΕ inakzeptabel und widerlich sind. Sie beleidigen unsere Demokratie. Sie beleidigen die öffentliche Universität. Auf Gewalt gibt es nur eine Antwort. Beispielhafte Bestrafung.“

PS Den Kommentaren nach zu urteilen, ist ΑΣΟΕΕ immer noch ein Bastard, und dieser Vorfall hat die öffentliche Aufmerksamkeit deutlich auf das Lehrpersonal dieser Universität und zu 100% auf ihre Führung gelenkt.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure