Gaga: „Heute lösen wir das Problem mit dem Krankenstand und EFKA“

Heute werde die Frage des ärztlichen Attestes, das von der EFKA verlangt wird, um Krankenhausmitarbeiter mit Coronavirus zu bezahlen, geklärt, versicherte die stellvertretende Gesundheitsministerin Mina Gaga.

Mina Gaga kommentierte, dass der Schnelltest ausreiche, um den Arbeiter zu entschädigen. Der stellvertretende Gesundheitsminister erklärte: „Ich betrachte es als eine Leistung, dass mehr als 7 Millionen Tests durchgeführt wurden. Es gibt sehr wenige, die die Tests nicht bestanden haben, und wir haben die Tests für sie an die Schulen geschickt. „Die Tatsache, dass 7 Millionen Tests durchgeführt wurden, ist zu beglückwünschen.“

Wie der stellvertretende Gesundheitsminister sagte: „Bis heute wurden 14.000 Kinder identifiziert, die positiv auf Coronavirus getestet wurden, und sie müssen sich PCR-Tests unterziehen“, und kommentierte, wie der Generalsekretär des Bildungsministeriums zuvor sagte: „ wir sind immer bereit, Maßnahmen in Bezug auf Schulen zu überprüfen“.

Was den Ablauf angeht Sieben-Monats-Zertifikat In Bezug auf Impfungen im Inland, aber nicht im Ausland, empfahl sie, sich testen zu lassen, auch wenn Sie nach Paris gehen, und stellte fest, dass „Daten zeigen, dass die Antikörper nach dem vierten Monat abnehmen und die dritte Dosis auch gut gegen den Omicron-Stamm schützt“.

Auf die Frage, ob es eine Impfpflicht für über 50-Jährige geben würde, antwortete sie: „Wir haben nichts über die über 50-Jährigen diskutiert, wir haben gesehen, dass die über 60-Jährigen ein Problem auf Intensivstationen haben.“

.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure