Berühmte Athoniten, Kritiker der Impfung

Es ist kein Geheimnis, dass viele Athos-Älteste, Äbte und Mönche gegen die Impfung gegen das Coronavirus sind. Die griechischen Medien stellten einige davon vor.

Laut ekklisiaonline.gr wurde von den 1600 Einwohnern des Berges Athos die Mehrheit trotz der Ermahnungen der Ältesten, Mönche und der Verwaltung noch nicht gegen Covid geimpft. Mehr als die Hälfte der Klöster und Sketen seien Teil der Anti-Impf-Bewegung, unter den Anti-Impf-Anhängern gebe es mindestens 5 bekannte Athoniten, schreibt die Zeitung. Gleichzeitig schwingt ihre Position weit über Athos hinaus mit.

Die Klöster Grigoriat, Caracal und Philotheus, die Einfluss haben, wehren sich aktiv gegen die Impfung. Die Klöster von Xiropotamus und Dionisiaten widersetzen sich der Impfung sanfter, aber dennoch unerbittlich. Die Mönche im Kloster St. Paul, den Sketen von St. Anna, kleinen Zellen in der Nähe von St. Anna und dem Kloster St. Andreas unterstützen sie nicht offen.

Den größten Einfluss auf die Impfgegner übt der 50-jährige Mönch Euthymius aus der „Zelle der Auferstehung“ in Kapsala aus, der als Nachfolger von Elder Paisios bezeichnet wird. Er lebt zusammen mit fünf anderen Mönchen in einer kleinen Zelle. Jeden Tag kommen Dutzende von Pilgern aus ganz Griechenland und dem Ausland, um ihn zu sehen. Pater Efimy sagt:

„Unter dem Vorwand der Gesundheit heben sie unsere Freiheit auf. Nach der Angst vor dem Virus kam der Terrorismus durch die Impfpflicht.“

Elder Parfeniy, Abt des Klosters St. Paul, ist ein nicht weniger harter und unerbittlicher Impfgegner, der sagt: „Der Impfstoff ist ein Schwindel.“ Er betont, er werde niemandem „den Segen geben, sich impfen zu lassen“.

Ein weiterer aktiver Impfgegner, Hieromonk Ephraim, ein Bewohner von St. Andrew’s Skete in Karyes, sagt, dass Impfungen „sehr wichtig für die Pläne der neuen Weltordnung“ seien, mit deren Hilfe sie „die Bevölkerung der Welt reduzieren wollen“. Erde.“

Elder Gabriel, der in einer Zelle in Karyes lebt, auf dem Weg zum ehemaligen Wohnort des Mönchs Paisius von Athos, wiederholt unermüdlich in seinen Predigten, schreibt die Zeitung Lebenserwartung: „Nein zum Impfstoff“ und „Nein zum ID-Nummer des Tieres.“

.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure