Falscher Alarm? Mitropoleos in Thessaloniki wegen Bombendrohung geschlossen

Unbekannte haben heute Nachmittag bei der Polizei angerufen und eine Bombe gemeldet, die im Bereich des Aristoteles-Platzes in Thessaloniki gelegt wurde.

Laut grtimes.gr ging der Anruf um 15:40 Uhr ein. Polizeibeamte blockierten sofort den Verkehr entlang der Mitropoleos-Straße von der Kreuzung mit der Komninon-Straße. Zwischen den Straßen von Tsimiski und Mitropoleos sind spezielle Bänder gespannt, die die Bewegung der Bürger verbieten.

Sprengstoffbeseitigungspersonal und ein speziell ausgebildeter TEEM-Hund sind am Ort der mutmaßlichen Explosion. Die im Telefonat genannte Frist ist abgelaufen und bisher wurde nichts gefunden. Die Straße bleibt jedoch bis zur vollständigen Vermessung des Territoriums gesperrt. Der Aristoteles-Platz ist derzeit geschlossen.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure