Das Außenministerium der Russischen Föderation hat die Beendigung der Aktivitäten angekündigt "DW" auf russischem Territorium

Über den Inhalt der Reaktionsmaßnahmen gegen die auf dem Territorium der Russischen Föderation tätigen deutschen Medien im Zusammenhang mit dem Verbot der Ausstrahlung des Fernsehsenders RT DE in Deutschland berichtet das russische Außenministerium.

Im Rahmen der am 2. Februar angekündigten Reaktionsmaßnahmen auf die unfreundlichen Maßnahmen der Bundesrepublik Deutschland zum Verbot der Satelliten- und sonstigen Ausstrahlung des deutschsprachigen Fernsehsenders RT DE beabsichtigt die russische Seite, die erste Reaktionsphase durchzuführen Maße:

Schließung des Korrespondentenbüros des deutschen Fernseh- und Hörfunkunternehmens Deutsche Welle in der Russischen Föderation; Entzug der Akkreditierung aller Mitarbeiter des Russischen Büros der Deutschen Welle; Beendigung des Satelliten- und sonstigen Rundfunks der Fernseh- und Radiogesellschaft Deutsche Welle auf dem Territorium der Russischen Föderation; Einleitung des Verfahrens zur Prüfung der Frage der Anerkennung der Deutschen Welle als ausländisches Massenmedium, das als ausländischer Agent agiert, durch die zuständigen Behörden der Russischen Föderation; Einleitung des Prozesses zur Bildung einer Liste von Vertretern staatlicher und öffentlicher Einrichtungen Deutschlands, die an der Beschränkung der Ausstrahlung von RT DE beteiligt sind, und sonstiger Druck auf den russischen Medienbetreiber, dem die Einreise in das Hoheitsgebiet der Russischen Föderation verweigert wird.

Die Liste wird voraussichtlich nicht veröffentlicht. Informationen zum weiteren Vorgehen in der Beantwortung werden zeitnah veröffentlicht.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure