Wi-Fi auf Ägäis-Flügen

Aegean-Passagieren, die in einem der gut ausgestatteten neuen Airbus neo-Flugzeuge reisen, steht seit gestern ein drahtloser Internetzugang (Wi-Fi) zur Verfügung.

Den Fahrgästen stehen ein kostenloses Netz „Free 10“ zum zehnminütigen Testen des Dienstes und die Programme „Text und Ansicht“ sowie „Stream“ für 4 bzw. 9 Euro zur Verfügung.

Der Wi-Fi-Service von Aegean für das Surfen im Internet und den Zugriff auf Bordunterhaltungsinhalte über die neue Aegean-Plattform ist dank der technologischen Möglichkeiten der neuen Flotte von 46 Airbus 320- und 321neo-Flugzeugen jetzt Realität. Fluggästen stehen drei Optionen zur Verfügung: „Free 10“, um den Service zehn Minuten lang zu testen, „Text and View“ und „Stream“.

Das 4 € Text & Surf-Paket ist für Miles + Bonus Gold-Mitglieder mit Geschwindigkeiten von bis zu 1,5 Mbit/s kostenlos, sodass Sie während des gesamten Fluges im Internet und in sozialen Medien surfen und E-Mails abrufen können. Stream, das 9 Euro kostet und für Passagiere der Business Class kostenlos ist, eignet sich für Musik- oder Video-Streaming mit bis zu 15 Mbit/s.

Laut Marktteilnehmern sind die Internetgebühren von Aegean im Vergleich zu anderen Fluggesellschaften wettbewerbsfähig. Es ist bezeichnend, dass die Fluggesellschaft Emirates je nach Flugentfernung ein Paket von 3 bis 6 Dollar nur für die Nutzung von Messaging-Anwendungen anbietet, während die Kosten für Wi-Fi während des gesamten Fluges zwischen 10 und 20 Dollar liegen. Bei Air France sind die Messaging-Apps kostenlos nutzbar, wobei der französische Carrier je nach Entfernung der Strecke gestaffelt 3, 5 und 8 Euro berechnet, das Streaming kostet den Nutzer 30 Euro.

Berichten zufolge hat Aegean seine Content-Plattform aktualisiert, um reichhaltigere audiovisuelle Inhalte (Serien, Kinderprogramme usw.) aufzunehmen. Die Entwicklung des Bord-WLAN-Dienstes basierte auf der Technologieplattform des European Air Network (EAN). Laut Aegean ist es die führende Breitband-Internetanwendung an Bord in Europa. Die griechische Fluggesellschaft hat sich mit dem Satellitenkommunikationsunternehmen Inmarsat, dem deutschen Telekommunikationsunternehmen Deutsche Telekom und dem französischen Technologieunternehmen Display Interactive zusammengetan.

„Unsere Investition in hochmoderne Technologieinfrastruktur und den technologischen Wandel von Aegean hat sich auch während der Pandemiekrise, die die Branche so hart getroffen hat, weiter bemerkbar gemacht. Die Bereitstellung von Internet auf Flügen ist ein weiterer Meilenstein für uns und unser Engagement, unseren Passagieren während der Reise qualitativ hochwertige und ständig aktualisierte Dienste anzubieten“, sagte Dimitris Geroyannis, CEO von Aegean.

„Unsere vorgeschlagene Technologielösung hat in der Branche eine beträchtliche Akzeptanz gefunden und ist bereits auf Europas führendem Luftfahrtmarkt gefragt“, sagte Philippe Carette, Präsident von Inmarsat Aviation.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure