Programm, um alte Haushaltsgeräte zu ersetzen und einen Zuschuss für den Kauf neuer Geräte zu erhalten

„100 Millionen werden 200.000 Haushalten zur Verfügung gestellt, um alte Klimaanlagen, Kühl- und Gefrierschränke zu ersetzen“, sagte Kostas Skrekas.

Der Minister für Umwelt und Energie sprach am Samstagmorgen (5.2.) über SKAI und erklärte, dass die Umsetzung des Programms in der ersten Hälfte des Jahres 2022 beginnen werde. „Das Gesamtbudget beträgt 100 Millionen Euro. Die wichtigste Bedingung für die Teilnahme am Programm ist die Entsorgung der Altgeräte“, betont Herr Skrekas.

Gleichzeitig bekräftigte der Energieminister, dass „solange die Energiekrise andauert, wir Haushalte und Unternehmen unterstützen werden“.

Beschlagnahme von Elektrogeräten: Was kann ersetzt werden?

Kostas Skrekas bestätigte die entsprechende Botschaft von iefimerida und betonte, dass der Schwerpunkt auf der Ablehnung von Klimaanlagen und Kühlschränken liegen werde.

Diese Geräte erzeugen die größten Verbraucherlasten und belasten das elektrische System des Landes. Kühlschränke laufen ständig und Klimaanlagen schalten sich an heißen Tagen normalerweise zur gleichen Zeit ein.

Bei der Bewertung der Bewerbungen werden sowohl soziale Kriterien als auch Einkommenskriterien herangezogen. Gleichzeitig wird das Jahreseinkommen das wichtigste sein, und schutzbedürftigen sozialen Gruppen wie Behinderten, Einelternfamilien und kinderreichen Familien wird Vorrang eingeräumt.

Begünstigte Haushalte können bis zu drei Elektrogeräte ersetzen. Das Programm wird 200.000 Haushalte abdecken. Darüber hinaus variieren die Subventionssätze je nach Jahreseinkommen zwischen 30 % und 50 % pro Haushalt.

Mehr als 380.000 energiehungrige Geräte sollen ersetzt werden

Die durchschnittliche Energieeinsparung, die jeder Haushalt dadurch erhält, wird auf 1.000 kWh pro Jahr geschätzt. Das bedeutet, dass ein Haushalt mit einem durchschnittlichen Verbrauch von bis zu 5.000 kWh pro Jahr eine Energieeinsparung von bis zu 25 % erzielen kann. Bei höherer Auslastung kann der Anteil sogar über 40 % liegen. Von den Bürgern wird eine deutliche Reduzierung ihrer Stromrechnung erwartet (bis zu 300 Euro pro Jahr).

Wie der Prozess ablaufen wird – was die Beteiligten wissen müssen

Der Bewerbungsprozess ist einfach und schnell (elektronisch auf der entsprechenden Plattform). Darüber hinaus können sich Interessenten auch direkt im Einzelhandel bewerben.

Der Zuschuss wird den Begünstigten mit einem Rabattcoupon gewährt, der vom Preis neuer Elektrogeräte abgezogen wird. Das Informationssystem wertet die Anträge der Bürgerinnen und Bürger automatisch nach Einkommens- und Sozialkriterien aus und ordnet sie der entsprechenden Förderskala zu.

Die Lieferung und Installation von Neugeräten erfolgt parallel zur Sammlung von Altgeräten zum Recycling. Die Phasen der Prozessimplementierung werden automatisch von der digitalen Plattform gesteuert.

Im Falle der Ausschöpfung des geplanten Budgets der dem Programm zugewiesenen staatlichen Mittel ist vorgesehen, eine Liste von Personen zu erstellen, die sich auf „zweiten Positionen“ befinden, deren Teilnahme berücksichtigt wird, wenn das Programm „ausgeweitet“ wird.

Das neue Programm wird auch zur Überwindung der Klimakrise beitragen, indem jährlich 126.000 Tonnen Kohlendioxidemissionen eingespart werden.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure