Auf einer Müllhalde in der Nähe des Friedhofs in Thessaloniki wurde die Leiche eines Babys gefunden

In den Trümmern des Thermi-Friedhofs in Thessaloniki wurde die Leiche eines neugeborenen Jungen gefunden. Ein örtlicher Angestellter machte um 8 Uhr morgens eine schreckliche Entdeckung. Der geschockte Mann kontaktierte sofort die griechische Polizei.

Der Mann sagte, der Körper des Babys sei steif, was darauf hindeutet, dass es vor Tagen dort gelassen worden sein könnte, berichteten lokale Medien. thestival.gr.

Nach Angaben des staatlichen Senders ERT wurde eine Nabelschnur um den 30 Zentimeter großen Körper gewickelt.

Es gibt Hinweise darauf, dass das Baby zu früh geboren wurde.

Die Leiche wurde zum Kriminaldienst der Stadt gebracht, eine Autopsie soll am morgigen Donnerstag feststellen, ob das Baby tot geboren wurde oder sein Tod später eintrat.

Um die Identität und den Aufenthaltsort der Mutter festzustellen, leitete die Polizei Ermittlungen ein.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure