Hurrikan Ylenia hat den Bahnverkehr lahmgelegt und Schulen in Deutschland geschlossen

In der Nacht zum 17. Februar traf ein mächtiger Orkan mit dem schönen Namen Ilenia auf Deutschland. Der Hauptschlag traf die nördlichen und westlichen Regionen des Landes.

Im Land seien Schulen abgesagt worden, der Bahnverkehr sei teilweise lahmgelegt, heißt es Deutsche Welle.

Der gewaltigste Schlag der Elemente traf den nördlichen Teil der Länder Hessen, Sachsen und den südlichen Teil Brandenburgs. In einigen Teilen Deutschlands kam es zu Überschwemmungen. Die Windgeschwindigkeit erreichte an manchen Stellen 159 km/h, sie riss Bäume, Straßenschilder und Reklametafeln um.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes soll sich der Orkan ab der zweiten Tageshälfte abschwächen. Morgen verspricht jedoch eine neue Aggression der Natur auf Deutschland zu fallen – der Orkanzyklon Zeynep, der starke Winde und Regen bringen wird.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure