Bushaltestellen mit Wi-Fi

Neue Bushaltestellen werden mit drahtlosem Internetzugang ausgestattet.

Bushaltestellen in Farsala werden bald zu einem Treffpunkt für Bürger, nicht nur für Pendler, da sie renoviert werden, um technologisch fortschrittlich zu sein, mit kostenlosem drahtlosem Internetzugang für alle.

Nachdem die Gemeinde Farsala vom Innenministerium grünes Licht für ihren Vorschlag erhalten hat, das Projekt in das Philodemos-Programm („Φιλόδημος“) aufzunehmen, wird sie voraussichtlich unverzüglich mit der Umsetzung eines Plans beginnen, um die alten Haltestellen durch neue zu ersetzen.

Das Gesamtbudget des Projekts beträgt 49.972 Euro inklusive Mehrwertsteuer, ausführendes Organ ist die Gemeinde Farsala, schreibt die Zeitung. in.gr. Insgesamt werden 14 Bushaltestellen ersetzt, und die neuen werden mit modernen Technologien hergestellt, sind nichtflüchtig und mit drahtlosem Internet ausgestattet.

In seiner Erklärung betonte der Bürgermeister von Farsala, Herr Makis Eskioglu, Folgendes: „Die Aufnahme unseres Vorschlags zum Ersatz von Bushaltestellen in das Programm Antonis Tricis soll das Aussehen der bestehenden zu einem moderneren und funktionaleren verändern. umweltfreundlich, und einige von ihnen werden auch drahtlos mit dem Netzwerk verbunden, dh den Bürgern den Zugang zum Internet über Wi-Fi ermöglichen. Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung einer moderneren ökologischen Stadt, deren Infrastruktur mehr sein wird zugänglich und funktional für seine Bewohner und Gäste. Ich möchte dem stellvertretenden Innenminister, Herrn Stelios Petsas, dafür danken, dass er unserem Vorschlag zugestimmt und die Region in das Entwicklungsprogramm aufgenommen hat.“



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure