Tsiodras meldete vor zwei Jahren den ersten Covid-Fall in Griechenland

Am 26. Februar 2020 gab Sotiris Tsiodras bekannt, dass der erste Fall von Coronavirus in unserem Land festgestellt wurde. COVID-19 kam von einem griechischen Reisenden, der aus Norditalien zurückgekehrt war, in unser Land. Wir erinnern Sie daran, dass es eine der ersten Regionen Europas war, die vom Coronavirus „betroffen“ war.

„Der erste Fall der Krankheit wurde in Griechenland bestätigt. Dabei handelt es sich um eine 38-jährige Griechin, die aus Norditalien stammt. Sie ist bei guter Gesundheit und wird von einem medizinischen Team überwacht. „Im Moment werden ihre Kontakte überwacht, Verwandte werden in Selbstisolation gehen und ihre Gesundheit wird unter der Kontrolle von Spezialisten stehen“, sagte Herr Tsiodras bei einem historischen Briefing des Gesundheitsministeriums.

Der Professor für Infektionskrankheiten betonte daraufhin, dass „in den allermeisten Fällen die Krankheit mild verläuft“, zitiert die Publikation news4health.gr.

Gleichzeitig empfahl er allen Bürgerinnen und Bürgern, Schutzmaßnahmen und Hygieneregeln einzuhalten. Gleichzeitig fügte er hinzu, dass diejenigen, die in den folgenden Tagen aus den betroffenen Gebieten Norditaliens in Griechenland ankamen, „ihre Gesundheit überwachen und bei Symptomen zu Hause bleiben und ihren Arzt oder EODY benachrichtigen“ sollten.

Zwei Jahre später – mehr als 25.000 Tote

Nach der Registrierung des ersten Falls in unserem Land entwickelten sich die Ereignisse schnell. Am 10. März wurde beschlossen, die Schulen für 14 Tage zu schließen. Zwei Tage später ereignete sich der erste Todesfall durch COVID am 23. März, als das Land seine erste allgemeine Sperrung erklärte.

Es sei darauf hingewiesen, dass bis zum 23. März 2020 in unserem Land insgesamt 695 Covid-Fälle registriert wurden.

Genau zwei Jahre nach dem ersten positiven Coronavirus-Fall in Griechenland wurden 2.369.396 Fälle entdeckt und 25.603 Menschen starben.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure