Schneefall in Epirus: Highway Egnatia für schwere Fahrzeuge gesperrt

Zyklon Bianca erreichte Griechenland und brachte Regen, Stürme und Schnee mit sich. Wetterphänomene haben sich seit Sonntagmorgen, dem 27. Februar, in Nord- und Mittelgriechenland manifestiert.

Auf dem Straßennetz der Provinzen Konjica, Zagori, Tzumerka und Metsovo konnten sich die Fahrer nur bewegen, indem sie ihre Fahrzeuge mit Schneeketten ausstatteten. Aus Sicherheitsgründen wurde die Bewegung von Lastwagen auf Egnatia Odos wegen heftigen Schneefalls gestoppt, berichteten Berichte iefimerida.gr.

Nach Angaben des Nationalen Wetterdienstes EMY werden zunächst im Westen, in der Mitte und im Norden Wolken, Regen und Gewitter (teilweise Schneefall) erwartet. Schlechtes Wetter wird sich allmählich auf andere Teile Griechenlands ausbreiten.

Die atmosphärische Front wird im Ionischen Meer, in Epirus, im westlichen Sterea und auf dem nordwestlichen Peloponnes besonders stark sein. Dann wird es sich bewegen und Mazedonien, Thessalien und die Sporaden umfassen.

Allmählich werden die Inseln der nördlichen und östlichen Ägäis und Thrakien in seine Gewalt kommen. In den Bergen und Ausläufern von Epirus, Mazedonien und Thessalien wird es stellenweise zu heftigen Schneefällen kommen, zeitweise in den Bergen des zentralen Teils des Landes.

Am Nachmittag fällt Schnee in den Bergen und Ausläufern von Thrakien. Bis zum Abend schwächen sich Wetterkatastrophen im Westen ab.

Windstärke aus Nord und Nordost von 6 bis 8 Punkten, stellenweise bis zu 9 Punkten auf der Beaufort-Skala. Bis zum Abend wird eine leichte Abschwächung erwartet.

In Nordgriechenland wird die Lufttemperatur stark sinken. Am Abend wird mit Frösten gerechnet, auch im zentralen Teil des Landes.

ATTIKA

Wetter: Bewölkt, Schauer und Gewitter. Ab Mittag werden die Wetterphänomene allmählich schwächer.

Wind: Süd 5-7 und stellenweise zeitweise 8 Beaufort, dreht ab Mittag auf Nord und schwächt etwas ab.

Lufttemperatur: von +10 bis +16°С.

THESSALONIKI

Wetter: bewölkt, Regen, gelegentlich heftige Gewitter. In den Bergen und Voralpen wird mit starkem Schneefall gerechnet. Gegen Abend schwächen sich die Wetterphänomene ab.

Wind: Ost 6 bis 8, in Thermaikos zeitweise bis 9 Beaufort, wechselt ab Mittag auf Nord 6 bis 8 Beaufort, beruhigt sich in der Nacht etwas.

Lufttemperatur: von +09 bis +11°C.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure