Auf den gehackten Seiten der russischen Medien gepostet "Daten" über die Zahl der in der Ukraine getöteten russischen Soldaten

Die TASS-Website und eine Reihe anderer großer russischer Medien wurden gehackt und veröffentlichten ein Bild, das die „Anzahl“ der toten russischen Soldaten zeigt, die in die Ukraine einmarschiert sind. Danach wurden die Seiten deaktiviert.

„5300 tote russische Soldaten in der Ukraine in 4 Tagen“. In der Erklärung heißt es, das sei mehr als im Zweiten Tschetschenienkrieg (1994-1995), heißt es in dem Bericht.

Das Bild enthält auch einen Aufruf an die Russen, den Kampf einzustellen und „ihre Söhne und Ehemänner nicht in den sicheren Tod zu schicken“.

Informationen über den Hack wurden dem Journalisten von RIA Novosti, dem Chefredakteur von Kommersant, bestätigt. Der Hack wurde auch von Forbes bestätigt.

Genaue Zahlen zu den Toten meldet Russland aber nicht erklärtdass die angegebenen Daten in Berichte des Verteidigungsministeriums der Ukraineich habe nichts mit den wirklichen Verlusten der russischen Armee zu tun.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure