OAED: Zuschuss bis zu 36.000 € für Unternehmer, beantragen

Das erweiterte OAED Second Business Opportunity Program mit Fokus auf Frauen und die digitale Wirtschaft ist „offen“ für diejenigen, die ihr Geschäft vor 2022 eingestellt haben.

Ab heute, Mittwoch, 9. März, können sich Arbeitslose, die ihr Unternehmen vor 2022 eingestellt haben, für das aktualisierte Second Business Opportunity-Programm mit Schwerpunkt auf Frauen und der digitalen Wirtschaft bewerben. dikaiologitika.gr.

Ziel des Programms ist es, ehemaligen Unternehmern eine zweite Chance für den Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu geben. Das Stipendium dauert 12 Monate mit einer Verpflichtung von 3 Monaten und die Stipendienhöhe reicht von 12.000 EUR (für einen Einzelunternehmer) bis zu 24.000 EUR (für ein Unternehmen mit drei begünstigten Partnern).

Nach Abschluss der 3-monatigen Verpflichtung kann die Laufzeit auf Antrag um 12 Monate verlängert werden und die Gesamtförderung variiert zwischen 20.000 und 36.000 Euro.

Es wird festgestellt, dass das Programm flexibler, zielgerichteter und attraktiver geworden ist:

  • Mindestens 40 % der offenen Stellen werden von arbeitslosen Frauen besetzt.
  • Menschen mit Behinderungen und Frauen, die Opfer geschlechtsspezifischer Gewalt geworden sind, erhalten 60 % mehr Punkte.
  • Unternehmen der digitalen Wirtschaft erhalten 40 % mehr Punkte.
  • Co-Location in Gründerzentren (Business Incubators), Coworking Spaces (Coworking Spaces) und anderen Strukturen zur Unterstützung von Unternehmen ist erlaubt, ebenso wie die interne Verwaltung des digitalen Geschäfts.

Als Begünstigte gelten registrierte Arbeitslose, die alle folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Betriebseinstellung im Zeitraum vom 01.01.2012 bis 31.12.2021,
  • ihr Geschäft oder ihren Anteil an einem Unternehmen, das Ehegatten oder Personen ersten und zweiten Grades gehört, nicht übertragen hat,
  • vom 01.01.2022 bis zur Veröffentlichung der Ministerialverordnung keine berufliche/gewerbliche Tätigkeit ausgeübt und mindestens 1 Jahr lang einen monatlichen Beitrag von 10 Euro auf das Sonderkonto für Arbeitslosigkeit eingezahlt oder geregelt haben und die Voraussetzungen kennen der Regulierung.

Auch arbeitslose Ex-Unternehmer ohne Existenzgründung können sich für das Programm bewerben, sofern sie nach Erhalt des positiven Bescheides (Vorabgenehmigung) ihres OAED-Geschäftsplans innerhalb von zwei Monaten Unterlagen beim Finanzamt einreichen.

Das Gesamtbudget des Programms beträgt 48.000.000 Euro.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure