Pflanzenöl – durch Coupons?

Viele spanische Supermärkte haben damit begonnen, Sonnenblumenöl mit Coupons zu verkaufen, damit die Verbraucher das Produkt nicht im Voraus kaufen können, da sie einen Mangel aufgrund des Krieges in der Ukraine befürchten.

„Aufgrund der Situation in der Ukraine haben wir Probleme mit der Versorgung mit Sonnenblumenöl“, sagt der Experte und ergänzt: „Das sieht man an den leeren Regalen vieler Corte-Inglés-Supermärkte in Madrid.“

„Aus diesem Grund darf pro Kunde und Tag nur eine Drei-Liter-Flasche oder eine Fünf-Liter-Packung gekauft werden“, fährt er fort und verweist auf eine Anzeige, die auf der Verkaufsfläche des Supermarkts ausgehängt ist. dikaiologitika.gr.

Laut Asedas – dem spanischen Verband der Supermarktlieferanten – wurden die Beschränkungen notwendig, da die Verbraucher „mit Sonnenblumenöl überladen“ waren, was zu einer „anormalen Nachfrage“ nach dem Lebensmittelprodukt führte. Einige Verbraucher befürchten Engpässe, weil die Ukraine am Sonntag, auf dem Höhepunkt des Krieges, entschieden hat, dass der Export bestimmter landwirtschaftlicher Produkte, darunter Sonnenblumenöl, fortan mit einer Sondergenehmigung der Behörden erlaubt sein soll. Der Direktor des Nationalen Verbands der Speiseölhersteller (Anierac) versicherte, dass „im Moment keine Gefahr einer Verknappung besteht“.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Ukraine in Bezug auf die Produktion und den Export von Sonnenblumenöl weltweit an erster Stelle steht. Wie das in Griechenland aussehen wird, ist noch nicht bekannt. Klar ist, dass die Angewohnheit, sich „lang haltbare Produkte aufzustocken“, den Bürgern im Blut liegt, wenn irgendwo in der Nähe eine „Gefahr“ lauert.

Erinnern Sie sich, wie während der angekündigten Quarantäne und der Angst, dass Supermärkte schließen würden, die Menschen sich beeilten, alles zu kaufen. Und vieles, was auf die Schnelle gekauft wurde, musste weggeschmissen werden …



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure