Umfrage: Griechen stehen an fünfter Stelle unter den am schlechtesten bezahlten Arbeitern


Griechen gehören laut der Jobsuchplattform Lensa zu den fünf am schlechtesten bezahlten Arbeitnehmern. Nur Esten, Litauer und Polen werden noch schlechter bezahlt.

Zu diesem Schluss kam eine großangelegte Studie von Lensa-Mitarbeitern. Griechen arbeiten angeblich hart und verdienen wenig. Im Gegensatz dazu arbeiten Isländer, Luxemburger, Dänen und Deutsche viel weniger und bekommen viel mehr.

Ganz oben auf der Liste stehen die Mexikaner. Laut der Umfrage arbeiten Mexikaner die meisten Stunden pro Woche und verdienen den niedrigsten Stundenlohn: 40 Stunden 48 Minuten und 7,64 $.

In der nächsten Position sind die chilenischen Arbeiter. Sie arbeiten 35 Stunden 6 Minuten pro Woche und erhalten 14,64 $. Slowaken und Ungarn folgen. Griechen stehen auf Platz fünf der am schlechtesten bezahlten. Sie arbeiten durchschnittlich 33 Stunden und 12 Minuten pro Woche und verdienen 15,74 $ pro Stunde.

Vorschau

Als nächstes kommen die Tschechen, die Portugiesen, während die Polen, Esten und Litauer in einer besseren Position sind. Auf der Rückseite der Liste stehen die bestbezahlten Arbeiter der Welt.

Vorschau

Isländer sind die Nummer eins. Sie arbeiten durchschnittlich 27 Stunden 36 Minuten pro Woche und verdienen 47,3 $ pro Stunde. Dann kommen die Luxemburger, Dänen, Schweizer, Holländer, Norweger und Deutschen. Umfrage nach Angaben parallaxmag.grwurde gehalten basierend auf Benchmarks zwischen 35 Ländern weltweit.

Vorschau



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure