Schock in Egaleo: Tante hat ihre beiden Nichten von einem Balkon geworfen und ist dann selbst gesprungen

Am Tag des Nationalfeiertags, dem 25. März, ereignete sich im Großraum Egaleo ein schockierender Vorfall: Eine Frau warf zwei minderjährige Nichten von einem Balkon und folgte ihnen dann selbst.

Der schreckliche Vorfall ereignete sich an einem Freitagmorgen. Die drei Verletzten wurden von einem Krankenwagen der EKAB abtransportiert. Die Kinder wurden ins Krankenhaus „Παίδων“ und ihre unzulängliche Tante nach Triasio gebracht. Die Nichten der Frau sind zwei und fünf Jahre alt.

Nach vorläufigen Informationen schreibt dikaiologitika.grDie noch nicht bestätigte Frau kam zu Besuch bei ihrer Schwester, packte aus unbekannten Gründen ihre beiden minderjährigen Nichten und warf sie vom Balkon. Dann sprang sie ihnen nach. Derzeit liegen keine Berichte über Verletzungen oder den Zustand der Opfer vor. Eine Untersuchung zu den Gründen für dieses Verhalten der Frau ist im Gange.

Expertenmeinung

Manchmal hören wir Geschichten darüber, wie eine Person aus einem Fenster oder von einem Dach gesprungen ist und dabei Selbstmord begangen hat. Für diejenigen, die an Selbstmord denken, scheint diese Methode die naheliegendste und einfachste zu sein. Es gibt jedoch ein Problem: Es ist ziemlich schwierig, sich auf diese Weise umzubringen. Wir wissen, wie viele Hochsprünge gar nicht mit dem Tod enden, sondern mit einer Behinderung. Es gibt viel mehr solcher Fälle als Fälle von schnellem und leichtem Tod. Oft stürzen Menschen aus großer Höhe und bleiben danach am Leben (allerdings in der Regel mit einer ganz anderen Lebensqualität).



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure