Bakoyannis bei einer Antikriegsdemonstration in London

Gestern fand auf dem Trafalgar Square im Zentrum der britischen Hauptstadt eine großangelegte Antikriegsdemonstration statt. In den Farben der ukrainischen Flagge gekleidet, drückten die Teilnehmer ihre Solidarität mit den Menschen in der Ukraine aus und verurteilten die russische Invasion.

Sie hielten Plakate mit den Slogans „Stop the war“, „Support Ukraine“. Die Reden von Politikern und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens wurden auf einer riesigen Leinwand gezeigt, die in der Mitte des Platzes installiert war. Unter ihnen ist der Bürgermeister von Athen Kostas Bakoyannis.

In seiner Rede bemerkte Herr Bakoyannis, dass Athen, das seine Stimme mit dem Rest der Welt vereint, stolz an einer Solidaritätsaktion zur Unterstützung der ukrainischen Bürger teilnimmt. Sie senden „Botschaften der Hoffnung, Stärke, Einheit und des Friedens“. Der Bürgermeister von Athen stellte fest, dass „im vergangenen Monat dunkle autoritäre Kräfte die Werte angegriffen haben, die uns allen am Herzen liegen: Demokratie, Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Menschenrechte“.

Kostas Bakoyannis lobte den Mut und Heldenmut der Ukrainer, die „bei diesem brutalen Angriff ihre Souveränität, Selbstbestimmung und Demokratie verteidigt haben“. Er stellte fest, dass die Ukrainer „auch für uns alle kämpfen, für jeden von uns auf der ganzen Welt“. Am Ende der Rede stellte der Bürgermeister von Athen fest: „Von London bis Athen und darüber hinaus stehen wir alle auf der Seite der Ukraine“, wird die Veröffentlichung zitiert newsbeast.gr.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure