Griechenland schickte zusätzliche humanitäre Hilfe in die Ukraine

Das griechische Rote Kreuz schickte am Dienstag etwa 50 Tonnen humanitäre Hilfe in die Ukraine, die dritte Lieferung von Hilfsgütern, die Griechenland in das vom Krieg zerrüttete Land schickte.

Die Fracht, die per LKW an die Grenze zur Ukraine geliefert wird, besteht aus haltbaren Lebensmitteln, abgefülltem Wasser, Antiseptika, Stromgeneratoren, medizinischen Hilfsgütern und Medikamenten, die vom ukrainischen Roten Kreuz verteilt werden.

„Sie können sich nicht vorstellen, wie wichtig es ist, dass diese lebensnotwendigen Güter und insbesondere medizinische Hilfsgüter in die Kriegsgebiete geliefert werden“, sagte der griechische Zivilschutzminister Christos Stylianidis in einem Pressekommentar aus dem Lager des Hellenischen Roten Kreuzes (HRC), wohin die Lastwagen fuhren Ukraine.

„Die Bewohner dort haben schwere Schäden an lebenswichtiger Infrastruktur wie Strom-, Wasser- und Gasversorgungsleitungen erlitten, sowie natürlich weitreichende Zerstörungen von medizinischen Einrichtungen, Krankenhäusern und so weiter“, fügte Antonis Avgerinos, Leiter des griechischen Roten Kreuzes, hinzu .

Avgerinos sagte, dass der GCC zusätzlich zur Zusammenarbeit mit seinem Amtskollegen in der Ukraine dort stationierte Krankenschwestern, medizinische Freiwillige und Rettungskräfte an die rumänische Grenze geschickt habe, um vertriebenen Ukrainern, die vor den Feindseligkeiten fliehen, sofortige medizinische Hilfe zu leisten.

„Die Situation ist alptraumhaft und äußerst herzzerreißend, da wir Ströme von Frauen und Kindern sehen, insbesondere viele unbegleitete Kinder“, sagte er und warnte davor, dass Minderjährige, die ohne Eltern oder Erziehungsberechtigte reisen, besonders gefährdet seien.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure