Griechische Regierung will Erdgassubventionen im April verdoppeln

Die Subventionen der Regierung für Erdgasrechnungen für Haushalte und Unternehmen werden sich im April gegenüber den Subventionen im März verdoppeln, teilte das Energieministerium am Dienstag mit. Die Förderung beträgt 40 Euro pro thermischer MWh gegenüber 20 Euro im Monat zuvor.

Berichten zufolge schickte Umwelt- und Energieminister Kostas Skrekas einen Brief an Erdgaslieferanten, um sie über die Entscheidung der Regierung zu informieren.

Begünstigte der Förderung sind alle Haushaltsverbraucher mit ca. 540.000 Personen für ihren monatlichen Gesamtverbrauch sowie alle gewerblichen und industriellen Verbraucher, unabhängig von ihrer Größe, ihrem Umsatz und ihrer Beschäftigtenzahl, mit Ausnahme der Stromerzeuger.

Die Maßnahmen zur Unterstützung der Erdgasverbraucher im April, einschließlich des DEPA-Rabatts, belaufen sich auf 88,74 Millionen Euro gegenüber 63 Millionen Euro im April.

Verdopplung der Förderung für Haushalte im April, als die meisten privaten Verbraucher wegen besserer Witterung und höheren Temperaturen spätestens nach dem 26. März die Heizung abstellten? Ganz zu schweigen davon, dass einige von uns Anfang Januar die Gasheizung abgestellt haben und die kalten Monate durchfriert haben, nachdem wir unsere Gasrechnung für Dezember erhalten haben.

Ich kann der Position von SYRIZA nur zustimmen: „[Премьер-министр Кириакос] Mitsotakis, das den Bürgern erlaubt hat, sechs Monate lang zu frieren und eine zweite Heizungsmiete zu zahlen, jetzt, da das Wetter wärmer wird und der Heizbedarf sinkt, wirbt damit, dass es seine Erdgassubvention im April verdoppelt“, sagte die SYRIZA-Progressive Alliance in einer Erklärung Dienstag.

„Mitsotakis sollte sich dann nicht über die Wut der Menschen wundern. Er verspottet nicht nur, er ist ein politischer Betrüger“, heißt es in der Erklärung.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure