Attika: Zerstörung von Bankfilialen heute Nacht

Allein in einer Nacht wurden in Attika drei Angriffe auf Banken gleichzeitig verübt.

Die Behörden warten auf eine Verantwortlichkeitserklärung auf einer antiautoritären Seite, da die Signatur der Verbrechen dieselbe ist. Alle Banken wurden im Morgengrauen fast gleichzeitig zerstört – gegen 3:20 Uhr. Außerdem gehören alle Filialen derselben Bankengruppe an.

Unbekannte schlugen mit Vorschlaghämmern und Hämmern Geldautomaten und Schaufenster ein. Die Bewegungen der Täter wurden von Überwachungskameras aufgezeichnet. Nach dem Studium der Aufnahmen der Kameras hofft die Polizei, den Vandalen auf die Spur zu kommen. Es wird erwartet, dass in naher Zukunft eine der antiautoritären Seiten die Verantwortung für das Verbrechen melden wird, schreibt newsbeast.gr.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure