Urlaub in Zypern – Änderung der Einreisebestimmungen

Die zypriotischen Behörden haben die Lockerung der Anti-COVID-Einreisebestimmungen und -beschränkungen innerhalb des Landes angekündigt.

Ab dem 18. April wird das Ausfüllen des CyprusFlightPass-Formulars durch ausländische Touristen storniert, heißt es in der Erklärung:

„Ab dem 18. April können Touristen, die gegen COVID-19 geimpft wurden oder an Coronavirus erkrankt sind, ohne Einschränkungen zu den Flughäfen der Republik fliegen, ohne sich vor dem Abflug PCR-Tests zu unterziehen, wenn sie mit von der Weltgesundheitsorganisation zugelassenen Arzneimitteln geimpft sind (WHO) oder über eine Impfbescheinigung der zuständigen Behörden eines Drittlandes verfügen“.

Die Medikamente Sputnik V und Sputnik Light sind in Zypern als Auffrischimpfung anerkannt. Ungeimpfte Touristen und solche, die nicht am Coronavirus erkrankt sind, müssen die Ergebnisse eines PCR-Tests (nicht früher als 72 Stunden vor Abflug) oder die Bestätigung eines bestandenen Antikörpertests 24 Stunden vor dem Flug vorlegen. Kinder unter 12 Jahren müssen keine Bescheinigungen vorlegen.

Ab Montag, dem 11. April, ist kein SafePass-Pass mehr erforderlich, um zypriotische Museen, archäologische Parks, öffentliche Veranstaltungen und Märkte zu betreten. Und eine Woche später, ab dem 18. April, entfällt die Vorlage eines Zertifikats am Eingang von Einkaufszentren und Geschäften. Sie benötigen dieses Dokument nur, um die internen Räumlichkeiten von Gastronomiebetrieben zu betreten, schreibt GriechischReporter.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure