Wetter für Sonntag: Im Westen, in der Mitte und im Süden des Landes Regen und Gewitter

Am Sonntag, 8. Mai, wird im ganzen Land mit einer leichten Bewölkung und sehr unbeständigem Wetter gerechnet.

Im Laufe des Tages verdichtet sich die Bewölkung im westlichen, zentralen und südlichen Festland sowie in den Inselteilen des Landes, stellenweise Schauer oder Regen sowie einzelne Gewitter. Die atmosphärische Zirkulation wird zum Staubtransport nach Griechenland beitragen, insbesondere zu den Kykladen und Kreta.

Die Lufttemperatur liegt laut Wetterdienst des Nationalen Observatoriums Athen auf dem für die Jahreszeit normalen Niveau und schwankt in Westmazedonien zwischen +3°C und +20°C, im übrigen Nordgriechenland zwischen +5°C °С bis +24°С, in Epirus von +8°С bis +28°С. In Thessalien von +7°С bis +26°С, auf dem übrigen griechischen Festland von +9°С bis +27°С, auf den Ionischen Inseln von +11°С bis +26°С, Inselteil der Ägäis Meer und Kreta von +10°С bis +24°С.

Der Wind in der Ägäis ist nördlich mit einer Stärke von 4-6 auf der Beaufort-Skala und im Ionischen Meer ist er variabel mit einer Stärke von 3-5 auf der Beaufort-Skala.

In Attika Es wird teilweise bewölkt erwartet, was sich im Laufe des Tages verschlimmern wird. Lokale Schauer oder zeitweilige Regenfälle sind möglich. Die Staubkonzentration in der Atmosphäre wird leicht zunehmen.

Wind aus Nord/Nordost, Stärke 3-4 auf der Beaufortskala, im Osten stellenweise 5 auf der Beaufortskala. Die Lufttemperatur schwankt zwischen +13°С und +25°С.

In Thessaloniki Eine gewisse Bewölkung wird ebenfalls erwartet. Der Wind ist wechselhaft. Die Lufttemperatur schwankt zwischen +11°С und +21°С.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure