Griechenland feierte den Tag des Sieges


Heute fand im Athener Stadtteil Kallithea auf dem Platz in der Nähe des Denkmals für den sowjetischen Soldaten eine Kundgebung statt, die dem Tag des Sieges gewidmet war.

Sehen Sie sich die eingebettete Bildergalerie online an unter:

https://rua.gr/news/news/47997-gretsiya-otmetila-den-pobedy.html#sigProIdf2ff8efab3

Die Kundgebung begann gegen 17 Uhr, aber den ganzen Tag über kamen Menschen zum Denkmal, um der Erinnerung an Verwandte und Freunde zu gedenken, die während des Zweiten Weltkriegs starben.

Die Kundgebung wurde von Sofia Zurnatzidou, Xenia Kalpakidou, Kostas Dimitriadis, Eleutheriadis Panelis unter Beteiligung des Bürgermeisteramtes des Bezirks Kallithea und der Partei Ellikiki Lisi organisiert. An der Veranstaltung nahmen ein Vertreter des Rathauses von Kallithea, ein Abgeordneter der Partei Elliniki Lisi und der ehemalige Minister Panagiotis Lavazanis teil.

Panagiotis Kesanidis: Kein einziger Grieche der Schwarzmeerregion trug eine Nazi-Uniform.


Nach dem Ende des feierlichen Teils begann das Konzert, das zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Materials fortgesetzt wird.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure