Wunder im Pool: Burkini und oben ohne


Jetzt steht der Sommer vor der Tür und Sie möchten schwimmen! Viele Frauen standen jedoch vor einer „unmöglichen Aufgabe“. Im Kampf um ihre Rechte wandten sie sich an das Amtsgericht Hannover (Frankreich), um sie zu verteidigen.

Das Gericht hat nachgedacht und geraten und … am Ende entschieden, die Ansprüche sowohl der einen als auch der anderen Seite zu befriedigen. Und jetzt können sowohl Hannoveraner als auch Gäste der Stadt die Bäder sowohl im Burkini als auch oben ohne frei besuchen.

Die Frage, wie man sich im Pool anzieht, ist in Frankreich sehr akut. Die säkulare Gesellschaft ist empört und befürchtet, dass „muslimische Traditionen“ die Kultur des Landes zu deutlich beeinflussen.

Burkini:

Burkini (Burka + Bikini, auch Bodykini) – eine Bademode für muslimische Frauen, entworfen von einem libanesischen Designer Ahedoy Zanetti. Sie besteht aus 100 % Polyester, besteht aus zwei Teilen, hat eine eng am Kopf anliegende Kapuze und erfüllt alle Scharia-Anforderungen an Damenbekleidung. In seinem Schnitt kommt der Burkini einem Pyjama nahe und bedeckt den gesamten Körper einer Frau, mit Ausnahme von Füßen, Händen und Gesicht. Es gibt auch Möglichkeiten, nicht nur Schwimmen, sondern auch andere Sportarten zu üben.

Oben ohne:

Offen feminin Baden Anzug, nicht Abdeckung Brust (nur Badehose, ohne Top, Mieder).

Vorschau



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure