Russlands Einnahmen aus Gasverkäufen nach Europa werden sich im Jahr 2022 verdoppeln

Es wird erwartet, dass Russland im Jahr 2022 100 Milliarden US-Dollar aus dem Verkauf von Gas an Europa verdienen wird, das heißt, es wird doppelt so hoch sein wie im Vorjahr.

Trotz der Sanktionen und der Einstellung der Gaslieferungen Russlands an einige Länder werden sich seine Einnahmen aus dem Verkauf von blauem Kraftstoff aufgrund höherer Energiepreise verdoppeln.

Die französische Zeitung Les Echos prognostiziert der Russischen Föderation unter Berufung auf die Prognose des amerikanischen Finanzkonzerns Citigroup für das laufende Jahr einen Gewinn von 100 Milliarden Dollar, doppelt so viel wie in der Vergangenheit, als die Treibstoffpreise „schon hoch waren“.

Thierry Bros, Professor am Institut für politische Studien in Paris, hat ausgerechnet, dass die EU-Staaten Gazprom trotz Sanktionen und Versprechen, ein Embargo zu verhängen, jeden Tag 200 Millionen Dollar für Gaslieferungen zahlen, schreibt er bb.lv

Wie unsere Ausgabe berichtete, präsentierte die Europäische Kommission einen Plan zum Ausstieg aus russischem Gas und Öl namens REPowerEU. Russland ist seit vielen Jahren die größte Quelle für Gas, Öl und Kohle. Die Europäische Union hat nach ihrem Angriff auf die Ukraine beschlossen, die russischen Energieträger schnellstmöglich aufzugeben. Damit soll Moskau das Geld, mit dem es den Krieg finanziert, entzogen und gestärkt werden Energiesicherheit Europa, das die Russische Föderation nicht mehr als zuverlässigen Lieferanten ansieht.



Source link

Russlands Einnahmen aus Gasverkäufen nach Europa werden sich im Jahr 2022 verdoppeln

Es wird erwartet, dass Russland im Jahr 2022 100 Milliarden US-Dollar aus dem Verkauf von Gas an Europa verdienen wird, das heißt, es wird doppelt so hoch sein wie im Vorjahr.

Trotz der Sanktionen und der Einstellung der Gaslieferungen Russlands an einige Länder werden sich seine Einnahmen aus dem Verkauf von blauem Kraftstoff aufgrund höherer Energiepreise verdoppeln.

Die französische Zeitung Les Echos prognostiziert der Russischen Föderation unter Berufung auf die Prognose des amerikanischen Finanzkonzerns Citigroup für das laufende Jahr einen Gewinn von 100 Milliarden Dollar, doppelt so viel wie in der Vergangenheit, als die Treibstoffpreise „schon hoch waren“.

Thierry Bros, Professor am Institut für politische Studien in Paris, hat ausgerechnet, dass die EU-Staaten Gazprom trotz Sanktionen und Versprechen, ein Embargo zu verhängen, jeden Tag 200 Millionen Dollar für Gaslieferungen zahlen, schreibt er bb.lv

Wie unsere Ausgabe berichtete, präsentierte die Europäische Kommission einen Plan zum Ausstieg aus russischem Gas und Öl namens REPowerEU. Russland ist seit vielen Jahren die größte Quelle für Gas, Öl und Kohle. Die Europäische Union hat nach ihrem Angriff auf die Ukraine beschlossen, die russischen Energieträger schnellstmöglich aufzugeben. Damit soll Moskau das Geld, mit dem es den Krieg finanziert, entzogen und gestärkt werden Energiesicherheit Europa, das die Russische Föderation nicht mehr als zuverlässigen Lieferanten ansieht.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure