Einfacher als eine gedämpfte Rübe: Wählen Sie einen BH

Männer verstehen das natürlich nicht … Aber jede Frau weiß, wie viel Mühe es kostet, einen „normalen“ BH in die Hand zu nehmen.

Das Wort „normal“ wird hier ausdrücklich als Oberbegriff gewählt, denn für jede Frau (und in Verbindung mit dem Einsatzzweck der Unterwäsche) braucht ein BH einen besonderen: für den Alltag – bequem und praktisch, zum Ausgehen (und Kleider mit Ausschnitt) – ein anderer. Nun, für einen geliebten Menschen – eher die dritte Option.

Aber heute werden wir darüber sprechen, wie wichtig der richtige BH für die Gesundheit der Frau ist. Und dann droht das Tragen „falsch“. Darüber hinaus gibt der Spezialist eine Antwort auf die Frage, „ob die Brust durchhängt, wenn Sie keinen BH verwenden“.

Schöne Dessous können also natürlich für Siegerstimmung sorgen. Es ist in der Lage, alte Wunden zu heilen, aufzuheitern und das Selbstwertgefühl zu stärken. Psychologen glauben, dass sich eine Frau in schönen Dessous viel selbstbewusster und entspannter fühlt. Und es spielt keine Rolle, dass ihn niemand sieht. Seine Geliebte, die Weiblichkeit und Sexualität ausstrahlt, wird automatisch attraktiv für das andere Geschlecht.

Ein bisschen Geschichte. Das Wichtigste in der Intimgarderobe einer Frau ist ein BH (von den Leuten oft als „BH“ bezeichnet). Es gibt keine eindeutige Meinung darüber, wer den ersten BH in seiner modernen Form erfunden hat. Es wird jedoch angenommen, dass seine Prototypen in Frankreich (Ermini Cadol 1889), in Deutschland (Hugo Schindler 1891) und in den USA (Mary Phelps Jacobs 1914) patentiert wurden. Es war Mary Phelps Jacob, die den ersten komplett korsettfreien BH vorstellte. 90% des Erfolgs, einer Frau eine „besondere“ Stimmung zu verleihen, hängt nicht nur von einem schönen, sondern auch von einem gut ausgewählten BH ab. Es hilft, die Brüste natürlich und fest zu halten.

Der Spezialist wird also erklären, was die Hauptfehler bei der Auswahl eines BHs sind, und die Mythen zerstreuen.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure