Skandal in einem Linienbus wegen Überfahrens einer roten Ampel

Ein Video eines Skandals im Bus, als ein wütender Fahrgast den Fahrer beschuldigte, gegen die Regeln verstoßen und eine rote Ampel überfahren zu haben, wodurch er und seine Fahrgäste gefährdet wurden, ist in den sozialen Medien viral geworden.

Auf der Buslinie 123, die der Route Saronida, Anavyssos, Palea Fokea folgt, kam es am Montag zu einem erbitterten Streit mit einem Fahrgast, der den Fahrer beschuldigt, eine rote Ampel überfahren zu haben. Das Video wurde in den sozialen Medien gepostet und ging innerhalb weniger Tage mit fast 40.000 Aufrufen und über 800 Kommentaren viral.

Im Video ist zu hören, wie der Fahrer den Beifahrer provokativ mit den Worten „Du sagst mir nicht, was ich tun soll“ erwidert, als er ihn nach dem Grund für eine solche Tat fragt.

Berichten zufolge rief ein verärgerter Passagier die Polizei und die Situation geriet außer Kontrolle…

– Schämst du dich nicht? Mann sagt „Ich bin nicht rot gelaufen“
– Raus hier, jetzt machen wir nicht weiter.
– Tschüss, Arschloch

…………………….

Laut Buspassagieren ging der Streit noch intensiver weiter, bis der Fahrer anhielt und die Polizei gerufen wurde.

– Du bist ins Rot gefahren…
– Schämst du dich nicht?
– Ich schäme mich nicht….
– Anstatt sich zu beruhigen und „Es tut mir leid“ zu sagen…
– Nein, ich bin nicht über eine rote Ampel gefahren, haben Sie Beweise dafür?
– 20 Personen.
– Wer? Und ich werde zwanzig weitere geben, die das Gegenteil sagen werden.

Frau aus dem Salon: Sie sind einen Roten gefahren, einen Roten, keinen Gelben. Alle haben es gesehen…



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure