Neue Studie: Vollgeimpfte sind weniger ansteckend

Laut einer neuen Studie, die kürzlich in der internationalen Zeitschrift JAMA Network veröffentlicht wurde offenübertragen vollständig geimpfte mit dem Coronavirus infizierte Personen die Infektion auf weniger Menschen und sind kürzer ansteckend als Personen, die teilweise oder gar nicht geimpft sind.

Die Höhepunkte dieser Studie werden von Theodora Psaltopoulou (Professorin für Therapeutische Epidemiologie der Präventivmedizin) und Stavroula Pashu, außerordentliche Professorin und Rektorin der EKPA, Professorin für Therapeutische Klinik an der Medizinischen Fakultät der National- und Kapodistrian-Universität Athen, zusammengefasst.

Die Studie wurde in Südkorea durchgeführt und umfasste 173 Mitarbeiter verschiedener Krankenhäuser, bei denen eine Infektion mit COVID-19 festgestellt wurde. 50 von ihnen waren vollständig geimpft.

Die Forscher fanden heraus, dass das Virus von diesen Personen auf andere im selben Krankenhaus mit einer Rate von 7 % übertragen wurde, verglichen mit 26 % in der ungeimpften Gruppe. Es wurde festgestellt, dass Freiwillige in beiden Gruppen hatten die gleiche Viruslast zum Zeitpunkt der Diagnose.

Tatsächlich beobachteten die Forscher in einer Untergruppe von 45 Personen mit leichtem COVID-19, die sich in Quarantäne befanden, den Tod von infektiösen Viruspartikeln:

  • innerhalb von 4 Tagen bei 6 vollständig geimpften Personen,
  • innerhalb von 8 Tagen bei 11 teilweise geimpften Personen
  • innerhalb von 10 Tagen bei 28 Personen, die überhaupt nicht geimpft wurden.

*Studien wurden durchgeführt, bevor der Omicron-Stamm entdeckt wurde.

Fazit: Vollständig geimpfte Personen mit COVID-19 scheinen sowohl in Intensität als auch Dauer (Ausbreitung des Virus) weniger ansteckend zu sein. Diese Studie unterstreicht weiter die Bedeutung einer COVID-19-Impfstrategie.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure