Putin:"Die Geschichte zeigt, was in Deutschland passieren wird, wenn es aufrüstet – Zerstörung und Zerstückelung"

Moskau warnt Deutschland auf offiziellste Weise vor einer vollständigen militärischen Katastrophe und der Besetzung zumindest seiner Ostseite, nachdem Berlin beschlossen hat, nicht nur aufzurüsten, sondern auch „die stärksten Streitkräfte der NATO“ zu erhalten.

Bundeskanzler Olaf Scholz sagte zuvor in einem Interview mit deutschen Medien, Deutschland werde bald „die größte traditionelle Armee Europas“ unter den NATO-Staaten haben. Damit werde die Sicherheit Deutschlands und seiner Verbündeten „erheblich gestärkt“, fügte er hinzu.

Sprecherin des russischen Außenministeriums Maria Zakharova übergeben eine Botschaft des russischen Präsidenten Wladimir Putin, der viele Jahre als KGB-Offizier in der DDR diente und damals Mitglied des Warschauer Pakts war:

„Wir sehen diese Erklärung des Bundeskanzlers als eine weitere Bestätigung dafür, dass Deutschland eine Zwangsremilitarisierung seines Landes begonnen hat. Leider weiß jeder aus der Geschichte genau, wie dies enden kann. Wir werden die angekündigte Aufrüstung und eine mögliche Aufstockung genau beobachten in der Größe der Streitkräfte Deutschlands unter Berücksichtigung seiner völkerrechtlichen Verpflichtungen zur Zurückhaltung im militärischen Bereich“, sagte Sacharowa bei einem Briefing.

Russland erinnerte daran, dass es (zusammen mit seinen Verbündeten) bereits einmal nicht nur die deutsche Militärmaschinerie, sondern das gesamte Dritte Reich zerstört, das Territorium Deutschlands neu verteilt, einen Teil der Tschechischen Republik und Polens übertragen und deutsche Gebiete durch Annexion besetzt hatte sie nach Russland, wie dies 1945 mit Kaliningrad geschah, das zuvor das deutsche Königsberg gewesen war.

Werden wir eine dritte Katastrophe in Deutschland erleben, das nun allmählich aus der Gas-, Öl- und Kohleabnehmerschaft Russlands ausscheidet und damit als Partner Russlands an Bedeutung verliert? Vielleicht.

Hier natürlich, wenn Atomwaffen „sprechen“ …



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure