Fahrräder "ohne Grenzen"

Das griechische Ministerium für Infrastruktur und Verkehr führt eine Informationskampagne durch, die darauf abzielt, die Nutzung von Fahrrädern zu fördern – die Kodifizierung der Regeln für ihre Nutzung und ihren Transport in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Die vom Ministerium für Infrastruktur und Verkehr in Zusammenarbeit mit STASY entwickelte Informationsanwendung wurde an der Straßenbahnhaltestelle pl eröffnet. Syntagma vom stellvertretenden Minister für Infrastruktur und Verkehr, Michalis Papadopoulos, zusammen mit Σταθερών Συγκοινωνιών (ΣΤΑΣΥ) Präsident Haris Damascos und ΣΤΑΣΥ Geschäftsführer Athanasios Kottaras

Die Informationen werden auf der offiziellen Website des Ministeriums in griechischer und englischer Sprache unter folgendem Link veröffentlicht: https://www.yme.gov.gr/metafores/podilata.

Themenblöcke

Auf der Website sind die folgenden Themenbereiche verfügbar, in denen der Besucher über Folgendes informiert werden kann:

  • Regeln für die Nutzung eines Fahrrads in öffentlichen Verkehrsmitteln: METRO, TRAM, BUS, BAHN.
  • Europäische Fahrradrouten in Griechenland: Eurovelo-Netzwerk.
  • Radfahren auf der Straße (Straßenverkehrsordnung).
  • Aktionen der Kommunen zur Förderung der Fahrradnutzung.

Der Fahrgast, der mit seinem Mobiltelefon den QR-Code auf dem Aufkleber „scannt“, wird auf die Website des Verkehrsministeriums „weitergeleitet“. Dort finden Sie alle Informationen rund um die Nutzung von Fahrrädern und Ihre Rechte als Radfahrer.

Die Aufkleber werden innerhalb und außerhalb der Türen der letzten Züge der U-Bahn- und Straßenbahnlinien 1, 2 und 3 angebracht.

Gleichzeitig wird ab dem 2. Juni das Video der Kampagne des Ministeriums für Infrastruktur und Verkehr zur Nutzung von Fahrrädern auf Bildschirmen in Zügen sowie an Bahnhöfen und Haltestellen gezeigt.

Strategie

Anlässlich des Starts der App sagte der stellvertretende Verkehrsminister Michalis Papadopoulos: „Das Fahrrad könnte der Protagonist des Übergangs zu sanfteren Formen der urbanen Mobilität sein. Es ist sparsam, umweltfreundlich und ideal für kurze Strecken in Städten mit vielen gesundheitlichen Vorteilen. Die vom Ministerium für Infrastruktur und Verkehr in Zusammenarbeit mit ΣΤΑΣΥ durchgeführte Kampagne „Ich fahre überall mit dem Fahrrad“ ist Teil der Gesamtstrategie, die wir verfolgen, um die Nutzung von Fahrrädern zu erhöhen. Wir verbinden Radwege mit Fahrzeugen, verbessern die Infrastruktur für sicheres Radfahren, schaffen Anreize für das tägliche Radfahren und fördern den Radtourismus. Mit einem Plan, einer Vision und konkreten Maßnahmen schaffen wir ein freundlicheres Umfeld für Radfahrer.“



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure