Glückwunsch und Unterstützung von Kim Jong-un

Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un gratulierte gestern dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zum Russlandtag und brachte seine „volle Unterstützung“ für die Sonderoperation in der Ukraine zum Ausdruck.

Der Chef der DVRK habe dem russischen Führer ein Glückwunschtelegramm geschickt, berichtete die Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf die Central News Agency of Korea. In einer Nachricht schreibt „Neue Zeitung. Europa“sagt:

„Unter Ihrer Führung hat das russische Volk, das mutig die Herausforderungen und Schwierigkeiten überwunden hat, große Erfolge erzielt, indem es sich für eine gerechte Sache eingesetzt hat, um die Würde, Sicherheit und Rechte der Entwicklung des Landes zu schützen, die unser Volk voll und ganz unterstützt.“

Der nordkoreanische Führer merkte an, dass er die „lange Geschichte, Tradition der Freundschaft und guten Nachbarschaft“ des russischen und koreanischen Volkes schätze und sie „in Übereinstimmung mit dem Diktat der neuen Ära und den Bestrebungen des Landes erweitern und entwickeln werde Völker der beiden Länder.“ Abschließend wünschte er Putin Gesundheit und den Russen alles Gute.

Kim Jong-un äußerte sich auch zuversichtlich, dass sich die Beziehungen zwischen der DVRK und Russland, die nach dem ersten Treffen der Staats- und Regierungschefs der beiden Länder im April 2019 in Wladiwostok in eine neue Phase eingetreten sind, weiterhin „dynamisch entwickeln“ werden, schreibt er RIA-Nachrichten.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure