Erzbischof Jerome hat sich zum zweiten Mal mit dem Coronavirus infiziert

Heute (23.6) auf Seine Seligkeit der Erzbischof von Athen und ganz Griechenland Hieronymus Corona wurde erneut diagnostiziert. Das erste Mal litt er im November 2020 an Covid.

Den Angaben zufolge
Plattform
geöffnet, damit sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über 30 Jahren für eine zweite Auffrischungsdosis des Coronavirus-Impfstoffs anmelden können. Es wird darauf hingewiesen, dass im Moment die Impfung mit der vierten Dosis erfolgt
es ist optional
aber nur zu empfehlen … vorerst …

Seine Seligkeit soll an einer Krankheit leiden asymptomatisch. Laut ERT steht er unter der Aufsicht eines Leibarztes und bleibt gemäß dem Gesundheitsprotokoll in seinem Haus in der Heiligen Erzdiözese Athen. Erzbischof wurde geimpft vom Coronavirus, wie von seinen Ärzten verordnet.

Heute Morgen Erzbischof Jerome Trifft mit dem ND-Abgeordneten Giorgos Komoutsakos und dem politischen Ratsmitglied von PASOK-KINAL, Pavlos Kristidis.

Es wird darauf hingewiesen, dass er sich zum ersten Mal mit dem Coronavirus infiziert hat November 2020. Dann wurde Seine Seligkeit mit den Antikörpern von Menschen behandelt, die sich vom Coronavirus erholt hatten, und erholte sich ohne schwerwiegende Folgen.

Wie wir bereits berichteten, hat das Nationale Impfkomitee heute, am 23. Juni, der griechischen Regierung empfohlen, eine Impfplattform für alle Bürger über 30 Jahre zu eröffnen. vierte Dosis des Anti-Coronavirus-Medikaments.

Den Angaben zufolge Plattform geöffnet, damit sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über 30 Jahren für eine zweite Auffrischungsdosis des Coronavirus-Impfstoffs anmelden können. Es wird darauf hingewiesen, dass im Moment die Impfung mit der vierten Dosis erfolgt es ist optionalaber nur zu empfehlen … vorerst …

Gleichzeitig bestätigte die Kommission ihre starke Empfehlung bei der Impfung mit der vierten Personendosis über 60 Jahre alt.

Gleichzeitig bestätigte die Kommission ihre starke Empfehlung bei der Impfung mit der vierten Personendosis über 60 Jahre alt.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure