Die Angewohnheit, den Arm aus einem Autofenster zu hängen, kann kostspielig sein.

Liebhaber stoßen heraus Fenster fahrendes Fahrzeug Hand und das „Einfangen“ von einströmender Sommerluft kann zu einem folgenschweren Unfall führen.

Die Ankunft des Sommers hebt die Stimmung und lässt Sie Ihre Gedanken auf unbeschwerte Momente der Entspannung und Erholung lenken. Allerdings fordern die Behörden alle Verkehrsteilnehmer auf, hinter dem Steuer besonders konzentriert zu sein, denn es gibt einige „Sommergewohnheiten“, die es zu vermeiden gilt, auch wenn sie nicht strafbar sind.

Eine davon ist die regelmäßige Praxis einiger Autofahrer, ein Auto zu fahren, das Lenkrad ausschließlich mit der rechten Hand zu halten und den linken Ellbogen aus einem offenen Fenster zu strecken oder sogar den Arm hängen zu lassen.

Es scheint eine unschuldige und harmlose Angewohnheit zu sein, aber die Realität sieht anders aus, denn das Fahren mit einer Hand reduziert die Fähigkeit, das Auto zu kontrollieren, drastisch. Und in einer Notsituation (z. B. Verstoß gegen das STOP-Schild durch ein anderes Fahrzeug) können Sie nicht die notwendigen Bewegungen mit dem Lenkrad ausführen, um einen Unfall zu vermeiden.

Vergessen wir auch nicht, dass laut Studien bei einer Temperatur von +35°C (besonders häufig im Sommer in Griechenland) die Reaktion hinter dem Lenkrad bereits um 20% geringer (verlangsamt) ist als bei einer Temperatur von etwa +25°C °C. Warum sollten wir dann unsere Fahrkünste weiter schwächen und unsere linke Hand praktisch nutzlos machen?

In einigen Fällen tatsächlichdie Vergeblichkeit“ einer Hand (aus dem Fenster) kann uns nicht nur daran hindern, eine drohende Gefahr zu vermeiden, sondern sie auch verursachen.

Wenn sich die Hand im Wesentlichen außerhalb des Fensters befindet, ist sie den vielen Gefahren im Straßennetz vollständig ausgesetzt. Dies gilt insbesondere für Motorräder, die mit hoher Geschwindigkeit zwischen Autos vorbeifahren (quetschen), die manchmal sogar die Spiegel sauber „abschneiden“.

Es braucht nicht viel Intelligenz, um das Ausmaß der Verletzung zu verstehen, wenn das Motorrad die Hand eines „entspannten“ Fahrers trifft.

Kurz gesagt, der Sommer ist eine erstklassige Gelegenheit zum Entspannen. Entspannung am Strand oder auf der Wiese vor dem Fernseher (und optional auf der Couch vor dem Fernseher) lohnt sich aber, aber schon gar nicht während der Fahrt auf der Straße, obwohl man fährt.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure