Präsident der Pomaken von Thrakien verurteilte Erdogan

Präsident der Pomaken von Thrakien zu Erdogan: „Warum erfüllen Sie nicht den Vertrag von Lausanne in Bezug auf die Inseln Imvros und Tenedos?“

In seinem offenen Brief an den Präsidenten der Türkei, Präsident der Panhellenischen Pomak-Vereinigung und Direktor der Pomak-Zeitung ZAGALISA, fragt Imam Ahmet unter anderem Recep Tayyip Erdogan, warum er sich nicht an Artikel 14 des Vertrags von Lausanne hält den Status der Inseln Imvros und Tenedos.

Das Folgende ist ein offener Brief von Imam Ahmed:

„Herr Präsident, ich gehöre dem indigenen Stamm der Pomak an, von dessen Existenz Sie auch bei Ihrem Besuch in Komotini am 8. und 9. Dezember 2017 erfahren haben.
Wir beobachten mit Besorgnis die schiefe Bahn eurer Expansion. Unter dem Vorwand, dass angeblich westliche imperialistische Mächte Ihr Land auf dem Balkan, im Kaukasus und im Nahen Osten umkreisen, fordern Sie Hellas auf, die Inseln der Ägäis und Kastellorizo ​​zu entmilitarisieren, während Ihr Land Tausende von Fallschirmjägern und bewaffneten Angriffswaffen stationiert hat Länge von den griechischen Inseln, drohende Invasion.
Herr Erdogan, was würden Sie tun, wenn Sie in Hellas wären?
Natürlich vergessen Sie, dass diese Inseln seit Tausenden von Jahren griechisch waren, viele Jahrhunderte bevor Ihre Vorfahren in ihrer Geschichte zum ersten Mal auf die blaue Farbe der Ägäis stießen. Die Inseln Imvros und Tenedos waren ebenfalls griechisch.

Warum halten Sie sich nicht an Artikel 14 des Vertrags von Lausanne?
Für die beiden Inseln ist die Etablierung des Status lokaler Autonomie und Selbstverwaltung vorgesehen: „… Sie werden eine besondere Verwaltungsorganisation haben, die aus lokalen Regierungselementen besteht, und dieser untergeordnet sein.“

Warum verstoßen Sie gegen Artikel 14 des Lausanner Vertrages und fordern einseitig von Hellas die „Umsetzung internationaler Verträge“?



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure