Schießerei in der Hauptstadt Dänemarks, unter toten Russen

Bei einer Schießerei im Kopenhagener Einkaufszentrum „Fields“ wurden drei Menschen getötet, drei weitere Menschen wurden verletzt, einige in kritischem Zustand.

Ein 22-jähriger Däne, der von der Polizei festgenommen wurde, wurde wegen Körperverletzung angeklagt. Es ist möglich, dass es sich um einen Terroranschlag handelte. Augenzeugen sagen:

Plötzlich hörten wir Schüsse. Ich glaube, sie haben zehnmal geschossen, und dann rannten wir durch das Einkaufszentrum und gingen auf der Toilette in Deckung. In diesem winzigen Raum waren 11 Menschen zusammengepfercht. Es war sehr heiß und wir warteten dort, alle hatten große Angst. Es war schrecklich.

Hunderte von Menschen kamen zu dieser Zeit zum Konzert des britischen Sängers Harry Styles, also waren viele Leute da. Das Konzert wurde später abgesagt.

Die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen rief ihre Mitbürger dazu auf, sich in dieser schwierigen Zeit zusammenzuschließen und einander zu unterstützen. Die Staats- und Regierungschefs der Nachbarstaaten drückten ihr Beileid aus. Der Angriff in Kopenhagen erfolgt etwas mehr als eine Woche, nachdem ein bewaffneter Mann vor einem Nachtclub in Oslo das Feuer eröffnet, zwei getötet und mehr als 20 Menschen verletzt hat.

Bei einer Schießerei im Einkaufszentrum Fields in Kopenhagen ist unter anderem ein 47-jähriger Russe ums Leben gekommen. TASS mit Bezug auf den Chefinspektor der Polizei von Kopenhagen Seren Thomassen:

„Unter den Getöteten sind ein 17-jähriger Däne, eine 17-jährige Dänin und ein 47-jähriger Mann mit russischer Staatsbürgerschaft, die in Dänemark leben. Vier wurden verletzt: zwei dänische Staatsbürger und zwei schwedische Staatsbürger.“



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure