In Thessaloniki öffnete sich der Himmel, die Straßen verwandelten sich in brodelnde Flüsse

meteorologische Warnungen extrem Wettererscheinungen erwiesen sich als zutreffend, davon waren die Bewohner des überfluteten Thessaloniki überzeugt.

Das Wetter änderte sich innerhalb von Minuten vom Sommer zum Herbst. Die Schauer sind so heftig, dass sich die Straßen in Flüsse verwandelt haben.

Laut Auskunft thestival, vor dem Gerichtsgebäude in Thessaloniki, wurde ein Eimer durch Regenböen mit Wind auf die Straße geschleudert, was eine ernsthafte Gefahr für mögliche Unfälle darstellte. Der Taxifahrer griff ein und räumte die Fahrbahn frei.

Besonders im Osten der Stadt tobte das Wetter. In der Nähe des „Aris“-Stadions in Harilau verwandelten sich die Straßen in Flüsse, auch ein Teil der Papanastasiou-Straße wurde überflutet. Ein ähnliches Bild auf den Straßen im Raum Termi.

Ein kurzer Platzregen brachte viel Ärger. Die Feuerwehr kam in 12 Fällen zur Hilfe, um Bäume zu fällen und Wasser aus den Erdgeschossen und Kellern abzuleiten. Meteorologen versprechendass das schlechte Wetter zwei Tage dauern wird, am Freitag und am Samstag.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure