25-jähriger Grieche, Mitglied der Fremdenlegion, zertrümmerte die Bar, schlug den Barista und die Besucher

Der 25-jährige Grieche, der in der Fremdenlegion diente, betrank sich, randalierte in einer Bar, verprügelte Kunden und Personal, beschädigte die Einrichtung und verschwand dann.

Szenen des Chaos ereigneten sich am Montagabend in einem Nachtclub auf der Insel Hydra, wo sich herausstellte, dass der „Protagonist“ ein griechischer Soldat war, der in der Fremdenlegion diente. Ein Mann, der seinen ständigen Wohnsitz in Frankreich hat, wurde nach dem Alkoholkonsum wütend und richtete an der Bar schweren Sachschaden an: Er zerbrach Gläser und Flaschen mit alkoholischen Getränken, woraufhin er einen Angestellten schlug, der versuchte, ihn zu beruhigen. Der wütende Schläger griff andere Bargäste an, die versuchten, ihn aufzuhalten, und verschwand dann.

Am Morgen wurde der Hooligan beim Einsteigen in das Hochgeschwindigkeitsschiff „Flying Cat“, das auf der Route Hydra-Piräus verkehrt, bemerkt und bei seiner Ankunft im Hafen von Piräus festgenommen. Bei einer Durchsuchung seiner Reisetasche wurde Folgendes gefunden und beschlagnahmt:

  • Dolch mit einer Klingenlänge von 8,5 cm;
  • Schlagring;
  • zusammenklappbarer Polizeiknüppel.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, wegen Körperverletzung, Beleidigung, Bedrohung und Sachbeschädigung eingeleitet.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure